10 Jahre Audi Stiftung für Umwelt

8.11.2019. Die Audi Stiftung für Umwelt lädt anlässlich ihres 10. Geburtstags am 13. November zu einem Vortrags- und Diskussionsabend mit drei Umweltschützern und Nachhaltigkeitsexperten ein. Die Referenten geben einen Überblick über den Zustand unseres Planeten und widmen sich der Frage, wie Engagement für Klimaschutz zukünftig aussehen kann. Unter dem Motto „10 Jahre Greenovation“ stellt die Stiftung ihre Projekte vor.

Der Meeresbiologie und Forschungstaucher Robert Marc Lehmann absolvierte mehr als 2.500 Tauchgänge in allen Klimazonen. Er dokumentiert den Zustand der Meere und das Vordringen von Plastikmüll in die entlegensten Winkel der Erde. Zudem setzt er sich für Aufklärung über die Konsequenzen unseres Konsumverhaltens ein. Santa Meyer-Nandi, Co-Direktorin der Initiative FindingSustainia und Verhaltens-Coach, hat 30-tägige Nachhaltigkeits-Challenges entwickelt, in denen sie Menschen dazu bringt, ihre eigenen Bedürfnisse zu hinterfragen.

Sie gibt Anreize, wie jeder seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann. Felix Finkbeiner gründete im Alter von neun Jahren die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und sprach als 13-Jähriger vor der UN-Vollversammlung in New York. Er ruft dazu auf, Bäume zu pflanzen, um so 25 Prozent der menschengemachten CO2-Emissionen zu binden. Das Eintrittsgeld für den Abend in Höhe von acht Euro spendet die Audi Stiftung für Umwelt an Finkbeiners Initiative, die für jeden Euro einen Baum pflanzt.

Rüdiger Recknagel, Geschäftsführer der Umweltstiftung, sagt: „Umweltschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Stiftung ist Impulsgeber und Treiber für den Einsatz innovativer Technologien im Umweltschutz. Wir wollen jeden Einzelnen für Umweltschutz begeistern und konkrete Ideen mitgeben, um den eigenen Fußabdruck zu verringern.“

Auch die AUDI AG hat Umweltschutz fest in ihren Unternehmenswerten verankert. Peter Kössler, Audi-Produktionsvorstand und Gesellschafter der Stiftung, wird gemeinsam mit den Referenten in einer Podiumsdiskussion über die zentralen Herausforderungen der Zukunft sprechen.

Die AUDI AG gründete 2009 die ‚Audi Stiftung für Umwelt‘, um ihr Umweltschutzengagement mit einer Einheit zu verstärken. Die Stiftung will Menschen jeden Alters für Umweltschutz sensibilisieren und begeistern und so einen gesellschaftlichen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten. Zu den Schwerpunkten ihres Engagements zählt die Förderung sogenannter Greenovations, dem Einsatz neuer Technologien zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Zu den ersten Förderprojekten zählt die Erforschung der CO2-Speicherkapazität von Wäldern. In konzentrischen Kreisen gepflanzte Eichen werden seit 2009 wissenschaftlich begleitet. Ziel ist es, herauszufinden, wie Bäume optimal gesetzt werden müssen, um eine größtmögliche Kohlenstoff-Bindung und beste Bedingungen für biologische Vielfalt im Wald zu erreichen. Inzwischen werden Eichenwälder an sieben Standorten – Ingolstadt, Neckarsulm, Győr, Brüssel, Sant’Agata Bolognese und Puebla – untersucht. In Ingolstadt wurden die Bäume mit Sensoren ausgestattet, die unter anderem den Zusammenhang von Witterungsbedingungen, Wachstum und Wasserverbrauch untersuchen.

2018 startete die Zusammenarbeit mit der Recycled Island Foundation. Aus Plastikmüll hergestellte Auffangbecken sammeln in den Häfen von Rotterdam und Brüssel im Wasser treibenden Müll und schwemmen ihn in ein Netz, um zu verhindern, dass der Abfall ins offene Meer treibt. Jedes Auffangbecken sammelt pro Monat etwa einen Kubikmeter Abfall ein.

Engagierten Bürgern und Mitarbeitern bietet die Audi Stiftung für Umwelt die Möglichkeit, sich bei der Umwelt-Aktion „MACH MIT!“ zu bewerben. Interessierte können zusammen mit einem gemeinnützigen Partner eine Idee für ein Umweltprojekt einreichen, dessen Kosten zu 75 Prozent von der Umweltstiftung übernommen werden. Die maximale Fördersumme beträgt in Anlehnung an das Gründungsjahr 2009 Euro.
10 Jahre Greenovation

Mittwoch, 13. November 2019, Einlass 16.30 Uhr, Beginn 17.00 Uhr

Audi museum mobile, Auto-Union-Straße 1, 85045 Ingolstadt
Tickets gibt es ab sofort für acht Euro online auf www.ticket-regional.de/audi-umweltstiftung, an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen oder unter der Telefonnummer 0651 /97 90 777 (Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr).

10 Jahre Audi Stiftung für Umwelt (Foto: Audi AG)

WERBUNG:

10 Jahre Audi Stiftung für Umwelt

8.11.2019. Die Audi Stiftung für Umwelt lädt anlässlich ihres 10. Geburtstags am 13. November zu einem Vortrags- und Diskussionsabend mit drei Umweltschützern und Nachhaltigkeitsexperten ein. Die Referenten geben einen Überblick über den Zustand unseres Planeten und widmen sich der Frage, wie Engagement für Klimaschutz zukünftig aussehen kann. Unter dem Motto „10 Jahre Greenovation“ stellt die Stiftung ihre Projekte vor.

Der Meeresbiologie und Forschungstaucher Robert Marc Lehmann absolvierte mehr als 2.500 Tauchgänge in allen Klimazonen. Er dokumentiert den Zustand der Meere und das Vordringen von Plastikmüll in die entlegensten Winkel der Erde. Zudem setzt er sich für Aufklärung über die Konsequenzen unseres Konsumverhaltens ein. Santa Meyer-Nandi, Co-Direktorin der Initiative FindingSustainia und Verhaltens-Coach, hat 30-tägige Nachhaltigkeits-Challenges entwickelt, in denen sie Menschen dazu bringt, ihre eigenen Bedürfnisse zu hinterfragen.

Sie gibt Anreize, wie jeder seinen Alltag nachhaltiger gestalten kann. Felix Finkbeiner gründete im Alter von neun Jahren die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und sprach als 13-Jähriger vor der UN-Vollversammlung in New York. Er ruft dazu auf, Bäume zu pflanzen, um so 25 Prozent der menschengemachten CO2-Emissionen zu binden. Das Eintrittsgeld für den Abend in Höhe von acht Euro spendet die Audi Stiftung für Umwelt an Finkbeiners Initiative, die für jeden Euro einen Baum pflanzt.

Rüdiger Recknagel, Geschäftsführer der Umweltstiftung, sagt: „Umweltschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Stiftung ist Impulsgeber und Treiber für den Einsatz innovativer Technologien im Umweltschutz. Wir wollen jeden Einzelnen für Umweltschutz begeistern und konkrete Ideen mitgeben, um den eigenen Fußabdruck zu verringern.“

Auch die AUDI AG hat Umweltschutz fest in ihren Unternehmenswerten verankert. Peter Kössler, Audi-Produktionsvorstand und Gesellschafter der Stiftung, wird gemeinsam mit den Referenten in einer Podiumsdiskussion über die zentralen Herausforderungen der Zukunft sprechen.

Die AUDI AG gründete 2009 die ‚Audi Stiftung für Umwelt‘, um ihr Umweltschutzengagement mit einer Einheit zu verstärken. Die Stiftung will Menschen jeden Alters für Umweltschutz sensibilisieren und begeistern und so einen gesellschaftlichen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft leisten. Zu den Schwerpunkten ihres Engagements zählt die Förderung sogenannter Greenovations, dem Einsatz neuer Technologien zum schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen.

Zu den ersten Förderprojekten zählt die Erforschung der CO2-Speicherkapazität von Wäldern. In konzentrischen Kreisen gepflanzte Eichen werden seit 2009 wissenschaftlich begleitet. Ziel ist es, herauszufinden, wie Bäume optimal gesetzt werden müssen, um eine größtmögliche Kohlenstoff-Bindung und beste Bedingungen für biologische Vielfalt im Wald zu erreichen. Inzwischen werden Eichenwälder an sieben Standorten – Ingolstadt, Neckarsulm, Győr, Brüssel, Sant’Agata Bolognese und Puebla – untersucht. In Ingolstadt wurden die Bäume mit Sensoren ausgestattet, die unter anderem den Zusammenhang von Witterungsbedingungen, Wachstum und Wasserverbrauch untersuchen.

2018 startete die Zusammenarbeit mit der Recycled Island Foundation. Aus Plastikmüll hergestellte Auffangbecken sammeln in den Häfen von Rotterdam und Brüssel im Wasser treibenden Müll und schwemmen ihn in ein Netz, um zu verhindern, dass der Abfall ins offene Meer treibt. Jedes Auffangbecken sammelt pro Monat etwa einen Kubikmeter Abfall ein.

Engagierten Bürgern und Mitarbeitern bietet die Audi Stiftung für Umwelt die Möglichkeit, sich bei der Umwelt-Aktion „MACH MIT!“ zu bewerben. Interessierte können zusammen mit einem gemeinnützigen Partner eine Idee für ein Umweltprojekt einreichen, dessen Kosten zu 75 Prozent von der Umweltstiftung übernommen werden. Die maximale Fördersumme beträgt in Anlehnung an das Gründungsjahr 2009 Euro.
10 Jahre Greenovation

Mittwoch, 13. November 2019, Einlass 16.30 Uhr, Beginn 17.00 Uhr

Audi museum mobile, Auto-Union-Straße 1, 85045 Ingolstadt
Tickets gibt es ab sofort für acht Euro online auf www.ticket-regional.de/audi-umweltstiftung, an allen Ticket Regional Vorverkaufsstellen oder unter der Telefonnummer 0651 /97 90 777 (Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr).

10 Jahre Audi Stiftung für Umwelt (Foto: Audi AG)

WERBUNG: