26.2.2021 – Nyck de Vries erzielt seinen ersten Sieg für das Mercedes-EQ Formel E Team

26.2.2021. Doppelte Premiere beim Saisonauftakt der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft: Nyck de Vries gewinnt bei der Nachtpremiere in Diriyah seinen ersten E-Prix, Stoffel Vandoorne wird Achter

Nyck startete zum ersten Mal in seiner Formel-E-Karriere von der Pole Position und wurde damit im 70. Rennen der 21. Pole-Setter in der Geschichte der Serie

Schon vor dem Rennen fuhr Nyck ein perfektes Event mit Bestzeiten in allen Sessions vom ersten und zweiten Freien Training über seine Qualifying-Gruppe bis hin zur Super-Pole.

Stoffel startete als WM-Zweiter des Vorjahres in der ersten Qualifying-Gruppe bei den schlechtesten Streckenverhältnissen und qualifizierte sich auf P15. Im Rennen verbesserte er sich um sieben Positionen bis auf den achten Rang, mit dem er seine ersten Punkte in dieser Saison sammeln konnte.

In 1:09.583 Minuten fuhr Stoffel nach 30 von 32 Runden die schnellste Runde des Rennens, da er die Rundenzeit unter Einsatz des Fanboosts erzielte, erhielt er dafür keinen Punkt

Das Mercedes-EQ Formel E Team (33 Punkte) führt die Teamwertung nach dem ersten Saisonlauf vor Venturi Racing (18 Punkte) an

Der zweite Saisonlauf der ABB FIA Formel E Weltmeisterschaft findet bereits am morgigen Samstag auf der gleichen Strecke unter dem Flutlicht von Diriyah statt.

Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries
Formula E – Mercedes-Benz EQ Formula E Team, Diriyah E-Prix 2021. Stoffel Vandoorne, Nyck de Vries

Fahrer FP1 FP2 Qualifying Super Pole Rennen Wertung
#17

N. de Vries

P1

1:08.693

27 Runden

P1

1:08.583

16 Runden

P1 (Q2: P1)

1:08.786

3 Runden

P1

1:08.157

P1

Grid: P1

FL: 1:09.757

P1

29 Punkte

#5

S. Vandoorne

P12

1:09.726

27 Runden

P2

1:08.760

16 Runden

P15 (Q1: P2)

1:10.128

3 Runden

P8

Grid: P15

FL: 1:09.583

P8

4 Punkte

Ian James, Teamchef:

„Nyck hat hier ab dem ersten Freien Training eine bärenstarke Leistung vollbracht. Wir konnten sein Potenzial bereits im Laufe der vergangenen Saison erkennen und es ist klasse, dass er dies nun mit seinem ersten Sieg in der Formel E umsetzen konnte. Ich finde es fantastisch, dass er hier unter Beweis stellen konnte, was er draufhat. Das war eine großartige Leistung von Nyck.

Stoffel ist ebenfalls ein sehr starkes Rennen gefahren. Er sah sich der Herausforderung gegenüber, in der ersten Qualifying-Gruppe antreten zu müssen. Dabei haben wir uns dazu entschieden, keine Risiken einzugehen und ihn sofort auf die Strecke rauszuschicken. Das brachte ihm einen noch größeren Nachteil ein.

Aber schlussendlich hat Stoffel mit der zweitbesten Zeit in seiner Gruppe eine gute Performance gezeigt. Im Rennen konnte er unsere Strategie sehr gut umsetzen. Morgen erhalten wir eine weitere Gelegenheit, um anzugreifen. Warten wir ab, was dann drin ist.

In den Abstand zu unseren Konkurrenten dürfen wir nach dem ersten Saisonrennen nichts hineininterpretieren. Wir sind uns bewusst, wie stark die Konkurrenz ist und wie verschieden Performance und Rennverlauf sein können. Insgesamt ein guter Start, aber morgen stehen wir vor einem neuen Rennen.“

Formel E – Mercedes-Benz EQ Formel E Team, Diriyah E-Prix 2021.
Formula E – Mercedes-Benz EQ Formula E Team, Diriyah E-Prix 2021.

Nyck de Vries:

„Mein erster Sieg in der Formel E ist ein fantastisches Ergebnis und ein perfekter Start in unsere zweite Saison. Ich weiß nicht warum, aber ich war trotz der Freude über den Sieg nach dem Rennen ganz entspannt. Es war bislang ein großartiges Wochenende für mich, bei dem ich in jeder Session die Bestzeit gefahren bin und am Ende den E-Prix gewonnen habe. Das ist natürlich ein sehr schönes Gefühl, aber es war kein einfaches Rennen. Es gab so viele Safety-Car-Phasen und es war schwierig, stets das richtige Energiemanagement zu wählen. Dabei war viel Kommunikation mit dem Team nötig, aber es ist klasse, dass ich am Ende den Sieg nach Hause fahren konnte. Vielen Dank an das gesamte Team. Ich weiß, das klingt wie ein Klischee, aber jeder in unserer Mannschaft hat über den Winter sehr hart gearbeitet, damit wir heute hier stehen können. Deshalb noch einmal ein riesiges Dankeschön an die gesamte Truppe für die unermüdliche Arbeit. Ihr habt diesen Sieg verdient.“

Stoffel Vandoorne:

„Heute war ein großartiger Start in die Saison für unser gesamtes Team. Allen voran natürlich für Nyck, der seinen ersten Sieg eingefahren hat, aber auch mit Blick auf die Anzahl an Punkten, die wir als Team gesammelt haben. Das war ein fantastischer Auftakt. Wenn man bedenkt, dass ich in der ersten Qualifying-Gruppe an den Start gegangen bin, ist es aus meiner Sicht ganz ordentlich gelaufen. Ich habe mich auf P15 qualifiziert, obwohl die Streckenbedingungen nicht besonders vorteilhaft waren. Aber damit muss man leben, wenn man in der ersten Gruppe startet. Alles in allem war es ein gutes Rennen mit einer schönen Aufholjagd. Die Pace des Autos war gut und ich konnte mich bis auf P8 verbessern, obwohl das Überholen auf dieser Strecke sehr schwierig ist. Zusammen mit der schnellsten Rennrunde brachte mir das die ersten Punkte in diesem Jahr. Morgen erhalten wir im zweiten Rennen die nächste Chance.“

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar