Abarth Händlernetz in Deutschland wächst

28.5.2015. Aufgrund der positiven Entwicklung der Marke Abarth hat FCA Germany entschieden, das Vertriebsnetz auszubauen. So konnten 50 neue Partner hinzu gewonnen werden, mit denen das Abarth Handelsnetz jetzt 80 Händler umfasst.

Die Kapillarität soll auf maximal 90 Partner exklusiv beschränkt bleiben.

Der Einsatz dieses gewachsenen Händlernetzes, das sich ausschließlich aus Partnern anderer FCA Marken zusammensetzt, wurde mit zwei ungewöhnlichen Veranstaltungen gestartet.

So trafen sich rund 100 Verkäufer auf dem ehemaligen Militärflugplatz Mendig, der heute als Test- und Trainingsgelände dient. In je zweitägigen Veranstaltungen wurde die Geschichte der Marke Abarth sowie die aktuelle Technik vermittelt. Historische Abarth Modelle bildeten den passenden Rahmen. Im Mittelpunkt stand das eigene Fahrerlebnis, bei dem alle Abarth-Versionen unter Anleitung erfahrener Instruktoren im Renntempo getestet werden konnten. Bei Mitfahrten mit einem Profi-Rennfahrer konnten die Teilnehmer auch den Grenzbereich auf der Beifahrerseite erleben. Da sprang der Abarth Funke bei den Teilnehmern sprichwörtlich über.

Abarth Partner reisten zudem im Mai nach Mailand und wurden dort von Henrik Starup-Hansen begrüßt, dem Vorstandsvorsitzenden der FCA Germany AG. Auf dem Konzern- Testgelände Balocco konnten dann alle FCA-Fahrzeuge auf Herz und Nieren geprüft werden – ein idealer Ort auch für schnelle Proberunden mit dem kleinen Supersportler Abarth 695 biposto. Dazu erfuhren die Inhaber/innen und Geschäftsführer/innen alles Wissenswerte rund um Vertrieb und Marketing. Ed Gödert, einer der erfolgreichsten Abarth-Händler in Europa, stellte den Teilnehmern sein Erfolgsrezept vor. Seine Kernbotschaft: der Erfolg einer Marke hängt unmittelbar mit der Begeisterung der Geschäftsführung zusammen.

Alle Teilnehmer konnten zudem als Beifahrer von Miki Biasion im Abarth 500 Rennsportfahrzeug echtes Rally Feeling erleben. Der Ex-Werksfahrer hatte 1988 und 1989 auf Lancia die Rallye Weltmeisterschaft gewonnen. Es wurde deutlich, wie emotional die Marke Abarth ist und welches Potential diese Marke hat. Kundenbindung wird dabei der Schlüssel zum Erfolg sein. In Zeiten verschärften Wettbewerbes spielen Emotionen bei der Kaufentscheidung eine große Rolle – Abarth mit seinen deutschen Händlern ist dabei gut für die Zukunft aufgestellt.

WERBUNG: