Audi ehrt Jubilare 2014: Vier Jahrzehnte bei den Vier Ringen

4.12.2014. Ein halbes Leben im Zeichen der Vier Ringe: 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben heute in Neckarsulm ihr 40-jähriges Dienstjubiläum bei Audi gefeiert. Oberbürgermeister Joachim Scholz überreichte ihnen als Würdigung die Ehrenurkunde des Landes Baden-Württemberg.

Als die Jubilare 1974 bei Audi anfingen, arbeiteten rund 10.000 Mitarbeiter am Standort Neckarsulm, wo das Unternehmen zu dieser Zeit den NSU Ro 80 und den Audi 100 fertigte. Täglich fuhren rund 530 Automobile vom Band – heute sind es mehr als doppelt so viele.

„Sie haben mit Ihrem Engagement und Ihrem Know-how dazu beigetragen, dass bei allem Wachstum und bei aller Beschleunigung die Qualität und Attraktivität unserer Produkte stetig steigt“, bedankte sich Personalleiterin Stefanie Ulrich bei den Jubilaren. Eine starke Bindung zwischen Mensch und Unternehmen sei Audi wichtig. Wenn diese Bindung 40 Jahre anhält, sei das ein Grund zum Feiern.

Neckarsulms Oberbürgermeister Joachim Scholz hob die Bedeutung von langjährigen Mitarbeitern hervor: „Treue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zum wichtigsten Kapital eines Unternehmens. Premiumqualität lässt sich nur mit motivierten Mitarbeitern produzieren, die sich ihrem Unternehmen verbunden fühlen. Die hohe Zahl an Jubilaren beweist, dass Audi nicht nur bei der Technik, sondern auch als attraktiver Arbeitgeber immer einen Schritt voraus ist.“

Auch der Betriebsratsvorsitzende Norbert Rank zollte den Mitarbeitern seinen Respekt: „Der Erfolg von Audi basiert auf einer hohen Innovationsbereitschaft und einem großen Erfahrungsschatz – für beides stehen unsere heutigen Jubilare“.

WERBUNG: