Audi Motorsport Newsletter 8.11.2015

8.11.2015. Der Audi R8 LMS ist in Asien angekommen: In Anwesenheit von Rennfahrer Marchy Lee hat Audi Hong Kong den neuen Kundensport-Rennwagen präsentiert.

Audi Hong Kong stellt neuen Kundensport-Rennwagen vor

Audi Hong Kong hat den ersten neuen Audi R8 LMS für asiatische Kundenteams vorgestellt.

In Hong Kong debütierte der GT3-Rennwagen von Phoenix Racing in den Farben von Aape by a bathing ape. Damit wird Marchy Lee, Dritter im Audi R8 LMS Cup 2015, vom 19. bis 22. November beim Stadtrennen in Macau an den Start gehen. Die neue Rennwagengeneration des R8 ist ab 2016 für den Audi R8 LMS Cup vorgesehen, kann aber auch von Kunden für andere Wettbewerbe geordert werden

Audi Sport Team Rosberg besucht Orange House

Einen besonderen Ausflug machte das Audi Sport Team Rosberg: Das DTM-Team besuchte das Orange House im oberbayerischen Peißenberg – ein Therapie- und Kreativzentrum, das seit 2010 Angebote für Kinder und Jugendliche aus schwierigen familiären Verhältnissen entwickelt und umsetzt. „Das war wirklich ein schöner Event“, sagte Arno Zensen, der Teamchef vom Audi Sport Team Rosberg. „Wir haben den Kindern unseren Renntruck gezeigt und sie konnten einen unserer Volkswagen Bullis bemalen. Es war toll zu sehen, wie sie dabei immer weiter aufgetaut sind und wie viel Spaß sie hatten. Wir wollen ab jetzt regelmäßig das Orange House besuchen.“ Entstanden ist das Orange House durch das Engagement der Hoffmann Group Foundation in Zusammenarbeit mit der Tabaluga Kinderstiftung.

Rennfahrer von Audi bei Vorstellung des R8

Die beiden Briten Oliver Jarvis und Allan McNish haben in dieser Woche die Pressepräsentation der neuesten Generation des Audi R8 von Audi UK in Le Castellet begleitet. Mehr als 80 Medienvertreter aus England, Schottland, Wales und Nordirland lernten die 16 Modelle des R8 V10 plus auf den Straßen rund um die Rennstrecke von Paul Ricard kennen. Oliver Jarvis, der für Audi Sport in der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC startet, und Allan McNish, der WEC-Weltmeister von 2013, erläuterten den R8 und waren Gesprächspartner zum Thema Motorsport.

Miguel Molina bestreitet 24 Stunden Hamburg

Abstecher zur Rallye Spanien, Triathlon-Teilnahme, Halloween-Party, Besuch bei den Audi Awards in Barcelona: Miguel Molina wurde es seit dem DTM-Finale in Hockenheim nicht langweilig. Und am Wochenende des 14./15. November steht für den spanischen Audi-Werksfahrer ein weiterer Sondereinsatz auf dem Programm: Mit einem Audi R8 LMS im Maßstab 1:24 bestreitet er zum zweiten Mal die 24 Stunden Hamburg für Slotcars. Einer seiner Teamkollegen ist der fünfmalige Le-Mans-Sieger Frank Biela. „Nach Platz zwei im Vorjahr kann unser Ziel in diesem Jahr nur der Sieg sein“, so Molina. „Aber die Konkurrenz ist stark.“

WERBUNG: