„Ausnahmesituation“ 25.12.2015

25. Dezember 2015
23:35

Weihnachtsprogramm

„Ausnahmesituation“ am 1. Weihnachtstag, Freitag, 25.12.2015, um 10:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: USA, 2009

Der Manager John Crowley versteht die Welt nicht mehr: Zwei seiner Kinder leiden an einem genetischen Defekt, für den es keine Behandlung gibt.

Mit gerade einmal acht Jahren hat seine Tochter die maximale Lebenserwartung fast erreicht. Doch Crowley und seine Frau wollen nicht aufgeben. Sie können einen Wissenschaftler für ihre Sache gewinnen und gründen mit ihm eine Firma, um einen Wirkstoff zu entwickeln. Doch sie lassen sich auf eine Kooperation mit einem Pharmakonzern ein.

Seit Jahren müssen John Crowley und seine Frau Aileen mit dem Gedanken fertig werden, dass zwei ihrer drei Kinder nicht lange leben werden: Die achtjährige Megan und der sechsjährige Patrick leiden an einem seltenen genetischen Defekt namens „Morbus Pompe“. Eine Therapie oder gar ein Heilmittel gibt es nicht, die Lebenserwartung der Betroffenen beträgt selten mehr als neun Jahre. Als Megans Zustand sich verschlechtert, reist John nach Nebraska, um Dr. Robert Stonehill um Hilfe zu bitten.

Der ebenso brillante wie exzentrische Wissenschaftler hat zwar eine Theorie, wie man Morbus Pompe therapieren könnte, doch fehlt ihm das Geld für weitere Forschungen. Seine Bedingung für eine Zusammenarbeit: ein Forschungsbudget von 500.000 Dollar. John setzt alles auf eine Karte: Er gründet eine Stiftung, sammelt Spenden und gibt schließlich sogar seinen Managerposten auf, um gemeinsam mit Stonehill eine eigene Biotech-Firma zu gründen. Alleiniges Projekt des Startup-Unternehmens: die Entwicklung eines Medikaments für Pompe-Patienten. Doch die Forschungen ziehen sich in die Länge und die mühsam gewonnen Investoren drohen abzuspringen. In ihrer Not lassen sich die Crowleys auf eine Kooperation mit einem Pharmakonzern ein. Doch den Managern dort geht es nicht um Menschenleben, sondern vor allem um Profit.

Hintergrundinfo:

Regisseur Tom Vaughan erzählt in seinem zwischen Drama und Medizinthriller angelegten Spielfilm „Ausnahmesituation“ eine Geschichte, die zunächst nach Hollywoodfantasie klingt, doch auf wahren Tatsachen basiert. 2006 veröffentlichte die Pulitzer-Preisträgerin Geeta Anand das Buch „The Cure“, in dem sie den unermüdlichen und schließlich erfolgreichen Kampf des Familienvaters schildert.

Der Bestseller diente dem Oscar-Preisträger Robert Nelson Jacobs („Chocolat“) als Basis für sein Drehbuch. In seiner Adaption nimmt er sich zwar durchaus dramaturgische Freiheiten, in den wesentlichen Punkten hält er sich aber doch an die Tatsachen. In den Hauptrollen des glänzend besetzten Dramas sind Brendan Fraser, Harrison Ford und Keri Russell zu sehen.

Besetzung:

John Crowley Brendan Fraser
Dr. Robert Stonehill Harrison Ford
Aileen Crowley Keri Russell
Megan Crowley Meredith Droeger
Patrick Crowley Diego Velazquez
John Crowley jr. Sam M. Hall
Dr. Kent Webber Jared Harris
Erich Loring Patrick Bauchau
Pete Sutphen Alan Ruck
Dr. Rentzler David Clennon

Regie:
Tom Vaughan

„Ausnahmesituation“ am 1. Weihnachtstag, Freitag, 25.12.2015, um 10:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: