“Charlottes Welt – Geht nicht, gibt’s nicht” 18.9.2014

18. September 2014
20:15

“Charlottes Welt – Geht nicht, gibt’s nicht” am Donnerstag, 18.9.2014, um 20:15 Uhr im ZDF

Mainz (ots). Wo befindet sich der eigene Platz im Leben? Dieser Frage geht die Komödie “Charlottes Welt – Geht nicht, gibt’s nicht”, frei nach dem Roman “Charlottes Welt” von Susanne Fröhlich, am Donnerstag, 18. September 2014, 20.15 Uhr, im ZDF nach.

Unter der Regie von Thomas Nennstiel spielen Aglaia Szyszkowitz, Annika Schrumpf, Sven Gielnik, Filip Peeters, Stephan Kampwirth, Henriette Richter-Röhl, Gustav Peter Wöhler, Hansjürgen Hürrig und andere. Das Drehbuch schrieb Katharina Reschke.

Sonja Felsner (Aglaia Szyszkowitz) – 44 Jahre alt, seit zwei Jahren von ihrem Mann getrennt und alleinerziehend – bemüht sich um eine Balance zwischen ihrem Job in einer Werbeagentur und dem Haushalt mit ihren zwei Kindern, der 14-jährigen Charlotte (Annika Schrumpf) und dem 18-jährigen Max (Sven Gielnik).

Dem in der Werbeagentur brodelnden Konkurrenzkampf um die ewige Jugend voll ausgesetzt, gab es für Sonja bisher keinen Raum für Gedanken an das Älterwerden. Umso mehr trifft es sie, dass sich für sie die Welt unerbittlich weiter dreht, während ihr Ex-Ehemann Matthias (Stephan Kampwirth) mit einer jüngeren Frau noch einmal ganz von vorne beginnt. Ja, wo steht sie eigentlich im Leben? Sonjas Kinder beantworten diese Frage auf ihre Art: Max hat gerade sein Abitur in der Tasche und verkündet, dass er einen Platz in einer WG gefunden hat und am Nachmittag ausziehen werde. Charlotte scheint sich über Nacht entschieden zu haben, dass sie doch nicht das einzige Mädchen auf dieser Welt sein will, das die Pubertät einfach an sich vorbeiziehen lässt. Aber, ist nicht jedes Alter eine gute Erfahrung, solange man ganz bei sich ist?

“Charlottes Welt – Geht nicht, gibt’s nicht” am Donnerstag, 18.9.2014, um 20:15 Uhr im ZDF

WERBUNG: