Daimler-Banker engagieren sich für Nikolauspflege

30.9.2014 Stuttgart. Treppenstufen mit Markierungen, tastbare Leitlinien auf dem Boden und Türschilder in Blindenschrift erleichtern Menschen, die nur schlecht oder überhaupt nicht sehen können, den Alltag ungemein.

110 Mitarbeiter von Daimlers Finanzdienstleistungssparte sind zum sogenannten Day of Caring im Einsatz, um Tätigkeiten zu übernehmen, die bei der Nikolauspflege am Kräherwald dringend anstehen. Einen ganzen Tag sind die Mitarbeiter für das soziale Projekt von ihrer eigentlichen Arbeit freigestellt. „Heute beseitigen wir gemeinsam Hürden für Menschen in unserer Nachbarschaft. Wir schätzen die integrative Arbeit der Nikolauspflege sehr, deshalb ist es uns wichtig, selbst mit anzupacken“, erklärt Klaus Entenmann, Vorstandsvorsitzender der Daimler Financial Services AG.

Die Aktion zur Unterstützung der Barrierefreiheit in der Nikolauspflege unter der Schirmherrschaft des Stuttgarter Oberbürgermeisters Fritz Kuhn hat viele Facetten: Es werden Treppenmarkierungen und Bodenleitlinien erneuert, einheitliche Türschilder mit Blindenschrift befestigt sowie eine umfassende Wegbeschilderung angebracht. Außerdem stehen diverse Renovierungs- und Gartenarbeiten an. Auch das Freizeitangebot wird verbessert über den Aufbau einer „Showdown-Platte“, die nun von den Menschen in der Nikolauspflege bespielbar ist. „Showdown“ wird in Deutschland auch “Tischball” genannt und ist eine Mischung aus Airhockey und Tischtennis. Die Sportart wird sowohl von Blinden und Sehbehinderten als auch von Sehenden gespielt.
Während des Tages können die Banker unter anderem mit Hilfe von Simulationsbrillen die Lebensrealität der Sehbehinderten nachvollziehen. „Wir danken Ihnen sehr für die handwerkliche und finanzielle Unterstützung. Mit dieser Aktion schaffen Sie einen wichtigen Beitrag zur Barrierefreiheit an der Nikolauspflege“, sagt Dieter Feser, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Nikolauspflege.

Über den Day of Caring von Daimler Financial Services

Seit 2006 stehen gemeinnützige Projekte in der Nachbarschaft der jeweiligen Standorte von Daimler Financial Services unter einem guten Stern. In diesem Jahr wurde bereits im Juli in Berlin-Friedrichshain zum Start der Ferien ein Spielplatz instand gesetzt, um den ansässigen Kindern eine attraktive Spielfläche zu bieten. In Saarbrücken wurde im April das Außengelände einer Jugendbildungsstätte renoviert. Auch weltweit ist der Day of Caring aus der Firmenphilosophie von Daimler Financial Services nicht mehr wegzudenken. Allein im vergangenen Jahr wurden international insgesamt 26 Day of Caring unter Beteiligung hunderter Mitarbeiter realisiert. Zu den großen Projekten zählten die Renovierung eines SOS Kinderdorfs in Russland, Reparaturen in einem Behindertenwohnheim in Polen, Wiederinstandsetzung eines Kinderheims im Flutgebiet von Kroatien oder der Bau eines Hauses für bedürftige Familien mit Kindern in Argentinien.

Über die Nikolauspflege

Die Nikolauspflege bietet blinden und sehbehinderten Menschen Hilfeleistungen an, fördert ihre schulische und berufliche Bildung sowie die gesellschaftliche und berufliche Teilhabe. Mit einer Bandbreite von der häuslichen Frühförderung bis in den Seniorenbereich ist die Nikolauspflege eines der führenden Kompetenzzentren für blinde, sehbehinderte und mehrfach behinderte Menschen aller Altersgruppen in Deutschland. Die Stiftung ist Mitglied im Diakonischen Werk.

WERBUNG: