Daimler Trucks North America

Daimler Trucks North America legt Grundstein für neue Unternehmenszentrale in Portland

25.7.2014. Stuttgart / Portland, USA – Der Spatenstich ist gesetzt: Die hundert-prozentige Daimler Nutzfahrzeug-Tochtergesellschaft Daimler Trucks North Amerika (DTNA) beginnt ab sofort mit den Bauarbeiten des neuen Verwaltungsgebäudes auf Swan Island in Portland (Oregon).

Im Neubau sollen DTNA Mitarbeiter unterschiedlicher Standorte in derRegion Portland künftig unter einem Dach zusammengeführt werden. Dafür investiert Daimler 150 Millionen US-Dollar bis zur Fertigstellung voraussichtlich im Jahr 2016.

Martin Daum, Präsident und CEO von Daimler Trucks North America, sagt anlässlich der feierlichen Grundsteinlegung: „Wir sind bereits seitüber 70 Jahren am Standort Portland fest verwurzelt. Daimler Trucks North America ist stolz darauf, den Grundstein für den weiteren Erfolgzu legen. Daher steht der neue Headquarter Campus für langfristigen Unternehmenserfolg sowie einen Weltklasse-Arbeitsplatz für unsere Belegschaft.“

Die Geschichte von DTNA in Portland

In den 1940er Jahren begann die Freightliner Corporation mit der Herstellung von Lkw in Portland. Im Jahr 1981 kaufte die damalige Daimler-Benz AG (heute Daimler AG) Freightliner Trucks von Consolidated Freightways, und verdoppelte in den folgenden zehn Jahren den Fahrzeugabsatz. Aufgrund technologischer Ressourcen und Innovationskraft erreichte FreightlinerTrucks mit Hilfe von Daimler-Benz bis zum Jahr 1992 die Spitzedes nordamerikanischen Schwerlast-Lkw-Marktes.
Heute ist Daimler Trucks North America (DTNA) führender Hersteller mittelschwerer und schwerer Lkw in Nordamerika. DTNA produziertund vertreibt Nutzfahrzeuge der Marken Freightliner, Western Starund Thomas Built Buses.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar