„Der Komödienstadel: Spätlese“ 6.12.2015

6. Dezember 2015
19:35

„Der Komödienstadel: Spätlese“ am Sonntag, 6.12.2015, um 19:35 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Schwank
Produziert: Deutschland, 1981
Netto-Länge: 99 Minuten

Brauereibesitzer Dominik Weißbartl, dessen Ehe kinderlos blieb, erfährt aus dem Testament seiner verstorbenen Frau, dass das Vermögen „seinen Nachkommen“ vererbt werden soll.

Weiter bestimmt die verstorbene Brauereibesitzersgattin, wer als Wirtschafterin ihre Nachfolge antreten soll. Der Witwer sträubt sich gegen den zweiten Teil der testamentarischen Auflage zunächst „mit Händen und Füßen“ und diese Dickköpfigkeit führt zu einigen Verwicklungen, die jedoch einem glücklichen Ende der Geschichte nicht im Wege stehen.

Hintergrundinfo:

Aufzeichnung aus dem Jahr 1981 von der Funkausstellung Berlin, es spielen die Daxlwanger Musikanten.

Besetzung:

Dominik Weißbartl, Brauerei- und Gutsbesitzer Gustl Bayrhammer
Margret Meier, Wirtschafterin Katharina de Bruyn
Nicky Meier, Sohn Claus Grießer
Jean Kriebel, genannt Schani, Friseur Max Griesser
Kuni Meier, Haushälterin Erni Singerl
Gori, Hausl Beppo Brem
Cornelia Ganslmeier, Brauereiangestellte Brigitte Walbrunn

Regie:
Olf Fischer
Bearbeitung:
Hans Obermayr
Autor:
Willy Stock

„Der Komödienstadel: Spätlese“ am Sonntag, 6.12.2015, um 19:35 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: