„Drei Männer im Schnee“ 3.1.2016

3. Januar 2016
14:00

„Drei Männer im Schnee“ am Sonntag, 3.1.2016, um 14:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: Österreich, 1955

Der arbeitslose Werbefachmann Fritz Hagedorn gewinnt bei einem Preisausschreiben den 1. Preis: einen Winterurlaub in einem Grandhotel in den Alpen. Dort hofiert man ihn als vermeintlichen Multimillionär, der nicht erkannt werden möchte.

Der wirkliche Millionär, der sich inkognito mit seinem Butler Johann in dem Hotel eingecheckt hat, wird dagegen in einem schäbigen Abstellraum untergebracht und nach Kräften schikaniert. Die Verwechslung hat ungeahnte Folgen.

Der verschrobene Millionär Geheimrat Schlüter nimmt nicht nur unter falschem Namen an einem Preisausschreiben seines eigenen Konzerns teil, er gewinnt auch noch den 2. Preis und tritt den gewonnenen Winterurlaub in einem Grandhotel in den Alpen an – inkognito als armer Schlucker Schulze. Unauffällig begleitet wird er von seinem Butler Johann, der sich als Baron ausgibt.

Damit man Schlüter nicht allzu übel mitspielt, verrät seine Tochter den Plan an die Hoteldirektion. Doch diese hält den arbeitslosen Werbefachmann Fritz Hagedorn, der zusammen mit Schlüter in dem Hotel ankommt, für den vermeintlichen Multimillionär – und hofiert diesen nach Kräften. Den echten Millionär steckt man dagegen in einen schäbigen Abstellraum und schikaniert ihn nach Kräften. Die Verwechslung hat ungeahnte Folgen – und für die drei unterschiedlichen Männer beginnt ein Urlaub, der es in sich hat.

Hintergrundinfo:

Kurt Hoffmanns amüsante Verwechslungskomödie mit Paul Dahlke, Günther Lüders und Claus Biederstaedt entstand nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner, der auch das Drehbuch verfasste. Regisseur Hoffmann hatte zuvor bereits bei der Verfilmung von Kästners „Das fliegende Klassenzimmer“ Regie geführt.

„Drei Männer im Schnee“ ist nicht die erste Filmversion des 1934 von dem damals mit einem faktischen Publikationsverbot belegten Kästner unter Pseudonym veröffentlichten Romans (damals unter dem Titel „Das lebenslängliche Kind“). So entstand in den USA unter der Regie von Edward Buzzell 1938 die Komödie „Drei Männer im Paradies“, 1974 inszenierte der Unterhaltungsregisseur Alfred Vohrer eine weitere Adaption.

Besetzung:

Geheimrat Schlüter Paul Dahlke
Dr. Fritz Hagedorn Claus Biederstaedt
Johann Kesselhut Günther Lüders
Frau Kunkel Margarete Haagen
Hilde Schlüter Nicole Heesters
Direktor Kühne Hans Olden
Portier Polter Fritz Imhoff
Toni Franz Muxeneder
Frau Casparius Eva Maria Meineke

Regie:
Kurt Hoffmann

„Drei Männer im Schnee“ am Sonntag, 3.1.2016, um 14:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: