EuroCarBody Award 2015 für die Karosserie mit Carbon Core der neuen BMW 7er Reihe

12.11.2015. Einzigartiger, im Rahmen von BMW EfficientLightweight für die neue Generation der Luxuslimousine realisierter Verbund aus CFK, Aluminium und Stahl gewinnt die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Innovationen im Karosseriebau mit neuer Punktebestmarke.

Automobilbauexperten aus aller Welt sind sich einig. Der Carbon Core für die Karosseriestruktur der neuen BMW 7er Reihe ist derzeit das Maß aller Dinge. Im Rahmen der 17. Globalen Karosseriebau-Benchmarking-Konferenz wurde die in einem innovativen Mischbauverfahren realisierte Konstruktion aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), Aluminium und Stahl jetzt mit dem EuroCarBody Award 2015 ausgezeichnet. Die Karosserie der neuen Luxuslimousinen von BMW kam mit 41,87 von 50 möglichen Punkten auf das beste jemals in diesem Wettbewerb erzielte Ergebnis. Der EuroCarBody Award wird seit 2002 während der jährlichen Experten-Konferenz vergeben und gilt als weltweit bedeutendste Auszeichnung für Innovationen im Karosseriebau.

Der Carbon Core für die Karosseriestruktur ist das zentrale Element der bei der Entwicklung der sechsten Generation der BMW 7er Reihe besonders konsequent umgesetzten BMW EfficientLightweight Technologie. Erstmals wird in einem Serienautomobil ein Mischbauansatz von CFK, Aluminium und höchstfesten Stählen realisiert, der eine Steigerung von Festigkeit und Steifigkeit in der Fahrgastzelle bei gleichzeitig deutlich reduziertem Fahrzeuggewicht bewirkt. CFK wird dabei auch in einer Hybridbauweise mit höchstfesten Stählen für Strukturelemente eingesetzt. Dadurch kann beispielsweise im Bereich der B-Säulen die Auslegung der Blechbauteile angepasst und Gewicht eingespart werden.

Bei der Konstruktion der Karosserie mit Carbon Core wurde Knowhow aus der Entwicklung von BMW i Automobilen genutzt, deren Fahrgastzellen vollständig aus CFK bestehen. Die BMW Group verfügt über eine im Automobilbereich einzigartige Kompetenz und Erfahrung auf dem Gebiet des industriellen Einsatzes von CFK. Mit der innovativen Mischbauweise etabliert BMW erneut eine innovative Einsatzmöglichkeit für CFK im Großserienfahrzeugbau.

Darüber hinaus sind neben der Motorhaube auch die Türen des neuen BMW 7er aus Aluminium gefertigt. Insgesamt sorgen diese und andere BMW EfficientLightweight Maßnahmen dafür, dass die Luxuslimousinen der neuen BMW 7er Reihe trotz deutlich erweiterter Komfort- und Sicherheitsausstattung um bis zu 130 Kilogramm leichter sind als die entsprechenden Vorgängermodelle. Ihr Gewicht liegt damit auf dem Niveau der im Jahr 1994 eingeführten BMW 7er Reihe der dritten Generation. Der konsequente Leichtbau ermöglicht es, eine nahezu perfekt im Verhältnis 50 : 50 ausgeglichene Achslastverteilung und eine Absenkung des Fahrzeugschwerpunkts zu erzielen. Davon profitieren die Fahrdynamik und der Fahrkomfort ebenso wie die Effizienz der neuen BMW 7er Reihe.

An der Fachkonferenz EuroCarBody 2015 im hessischen Bad Nauheim nahmen mehr als 550 Karosseriebau-Experten aus 24 Ländern teil, um sich über die jüngsten Innovationen und wegweisende Konzepte in den Bereichen Entwicklung und Fertigung auszutauschen. Neben Fachvorträgen und Diskussionen stand vor allem die Kür der wichtigsten Neuerungen im Karosseriebau im Mittelpunkt der Veranstaltung. Im Rennen um den EuroCarBody Award 2015 setzte sich der neue BMW 7er gegen acht weitere Neuerscheinungen auf den internationalen Automobilmärkten durch. In der kombinierten Bewertung durch eine Jury und das Auditorium punktete die Karosserie mit Carbon Core vor allem in den Disziplinen Materialkonzept, Entwicklung, Konstruktion und Kundennutzen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen und unter http://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.html erhältlich ist. LeitfadenCO2 (PDF ‒ 2,7 MB)

WERBUNG: