“Freilichtmuseum Glentleiten” 13.12.2014

13. Dezember 2014
14:40

“Freilichtmuseum Glentleiten” am Samstag, 13.12.2014, um 14:40 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Bayerisches Heimatmuseum – Von Almen, Höfen und Mühlen – Freilichtmuseum Glentleiten

Ein Spaziergang auf der Glentleiten ist nicht nur für die Kinder eine Entdeckungsreise. Denn die alten Höfe, Mühlen und Almen, die hier wieder aufgebaut worden sind, kennen auch ihre Eltern und Großeltern nur noch aus Büchern.

Manch spannende Geschichte ist in den alten Mauern verborgen, die heute wie damals noch immer fesselnd ist. Wie das Leben auf dem Land vor hundert Jahren war, kann man bei Oskar Maria Graf, Lena Christ oder auch Anna Wiemschneider nachlesen. Auf der Glentleiten erforscht Ariane Weidlich, wie das bäuerliche Leben vor mehr als 500 Jahren ausgesehen hat.

Hoch über dem Kochelsee gelegen, fügen sich die Almen ganz harmonisch in das Freilicht-Museum. Die Mitterkaseralm wurde 1856 errichtet und stand einst im Berchtesgadener Land. Schon damals ist sie bei Touristen ein äußerst beliebtes Ausflugsziel gewesen.

Heute kann man dort die ganz traditionelle Vieh- und Milchwirtschaft kennenlernen, wie sie im 19. Jahrhundert im Alpenraum üblich war. Hart und entbehrungsreich war das Bauernleben in früheren Jahrhunderten. Eine sieben Tage Woche von der Früh bis in die Nacht. Und doch gab es dazwischen auch Vergnügungen.

Die können sich heute auf der alten Kegelbahn oder im traditionellen Wirtsgarten die Besucher gönnen, die auf zauberhaft verschlungenen Wegen die Zeitreise durch das bäuerliche Leben Bayerns begangen haben.

“Freilichtmuseum Glentleiten” am Samstag, 13.12.2014, um 14:40 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: