„freizeit: Schmidt Max kocht im Römertopf“ 10.1.2016

10. Januar 2016
21:15

„freizeit: Schmidt Max kocht im Römertopf“ am Sonntag, 10.1.2016, um 21:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Mehr „out“ geht schon gar nicht mehr, möchte man meinen, wenn die Rede auf den Römertopf kommt. Dabei ist dieses Kochgerät, das bald 50 Jahre alt wird, zeitgemäßer denn je: Im Römertopf garen Speisen ohne eine Beigabe von Flüssigkeit.

Das bedeutet, dass Saft, Aromen, Geschmack, Vitamine und Nährstoffe den Speisen voll erhalten bleiben.

Auch auf Fett in jeder Form kann man verzichten. Und am schönsten: Die Küche bleibt sauber, weil alles im verschlossenen Topf passiert.

Gepflegtes Nichtstun also mit höchstem Angeber-Faktor nachher am Tisch. Kein Wunder, dass der Schmidt Max sich von Otto Geisel, dem deutschen Experten für geschmack-und verantwortungsvolle Küche, zeigen lässt, wie dieses Wunderding funktioniert.

Eigentlich gibt es seiner Meinung nach nur drei Dinge zu sagen:
Wir entmystifizieren die große Küche!
Jeder kann es!
Wenn es riecht, dann ist es fertig!

„freizeit: Schmidt Max kocht im Römertopf“ am Sonntag, 10.1.2016, um 21:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: