Hyundai IONIQ 5 überragt in weiteren Vergleichstests

24.9.2021. Der Hyundai IONIQ 5 definiert seit seiner Markteinführung im Juni 2021 Elektromobilität in vielfacher Hinsicht neu..

Das bestätigen nun auch die beiden renommierten Fachzeitschriften Auto Bild und auto motor und sport. In beiden Magazinen gewinnt das Hyundai E-CUV mit der großen Batterie, Allradantrieb und 305 PS (Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 19,0–17,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0) die jüngsten Vergleichstests gegen den VW ID.4 GTX.

Auto Bild: Hyundai IONIQ 5 gewinnt fünf von sieben Test-Kategorien

In der aktuellen Ausgabe 38/2021 der Fachzeitschrift Auto Bild sichert sich der Hyundai IONIQ 5 gleich fünf von sieben Testkategorien. Die Redakteure loben das Platzangebot, den Komfort, den Antrieb sowie die Fahrdynamik und heben in der Kostenwertung das umfangreiche Acht-Jahres-Garantiepaket sowie den höheren Wiederverkaufswert hervor.

Besondere Anerkennung erhält der neue Hyundai IONIQ 5 für seine innovative 800-Volt-Ladetechnologie, mit der sich der Akku in 18 Minuten auf 80 Prozent laden lässt. Der VW benötigt dafür im Test mehr als doppelt so lange. In Summe triumphiert das elektrische Hyundai CUV im Vergleichstest mit 577 Punkten und einem Vorsprung von 14 Punkten. Das Fazit der Testexperten spricht für sich: „Der ID.4 GTX kann dem IONIQ in vielen Details nicht das Wasser reichen.“

Hyundai IONIQ 5 (Quelle: Hyundai)

auto motor und sport: Der IONIQ 5 bietet Power beim Laden und Fahren

Zu einem ähnlichen Ergebnis gelangen die Testredakteure der Fachzeitschrift auto motor und sport, bei denen der Hyundai IONIQ 5 ebenfalls gegen den VW ID.4 GTX antritt und mit insgesamt 631 Punkten sowie 16 Punkten Vorsprung siegt.

In Heft 21/2021 zeigen sich die Tester ebenfalls von der fortschrittlichen Ladetechnologie des Hyundai IONIQ 5 begeistert.

Auch die Suche nach passenden Ladepunkten, die nach Ladeleistung im Infotainment-System filterbar ist, sowie die gelieferten Informationen über den Ladezustand der Batterie überzeugen. Außerdem wissen die einfache, intuitive Bedienung und Übersicht zu gefallen. Zum Gesamtsieg verhelfen darüber hinaus die vielen Details. Dazu gehören die vielfältigen und geschmeidigen Rekuperationsprogramme, die feinfühligen Bremsen und die Möglichkeit, im Fahrzeug 230-Volt-Geräte wie Kühl- und Soundbox sowie am Außenanschluss beispielsweise einen Elektrogrill zu betreiben.

Bei auto motor und sport kann der Hyundai IONIQ 5 letztlich vier von sieben Kategorien für sich entscheiden: Karosserie, Antrieb, Umwelt und Kosten. Das spiegelt sich auch im Fazit des Fachmediums wider: „Nummer fünf bringt Leben ins E-Geschäft mit Power beim Laden und Fahren, coolen Retro-Elementen und umfangreichen Rekuperationsmodi sowie guter Ladestationssuche.“

„Mit dem Hyundai IONIQ 5 verbinden wir unsere bisherigen Tugenden wie ein modernes Design und ein einzigartiges Garantieversprechen mit unseren innovativen Technologien in der Elektromobilität. Die beiden jüngsten Erfolge bei den Vergleichstest in Auto Bild und auto motor und sport belegen, dass der von Hyundai beschrittene Weg genau richtig ist. Ein weiterer Beweis sind die weiterhin hohen Bestelleingänge, inzwischen liegen bereits mehr als 11.300 Bestellungen für das Elektromodell vor – darauf sind wir wirklich stolz.“

Jürgen Keller
Geschäftsführer Hyundai Motor Deutschland GmbH

Mit den Triumphen in Auto Bild und auto motor und sport setzt der Hyundai IONIQ 5 seine Siegesserie bei Vergleichstests fort. Bereits Mitte August hat das E-CUV in einem Vergleichstest der Auto Zeitung gegen die deutsche Premium-Konkurrenz Audi Q4 e-tron 50 quattro und BMW iX3 gewonnen.

Hyundai IONIQ 5 (Quelle: Hyundai)

Hyundai IONIQ 5: Eine neue Ära der Elektromobilität

Der Hyundai IONIQ 5 ist das erste Modell der neuen Submarke Hyundai IONIQ. Es basiert auf der von der Hyundai Motor Group speziell für batterieelektrische Fahrzeuge entwickelten Electric Global Modular Platform (E-GMP). Diese Plattform bietet dem Kunden die Möglichkeit, beim IONIQ 5 zwischen zwei Batteriegrößen – 58- und 72,6 kWh – und jeweils Allrad- oder Heckantrieb zu wählen. Je nach Konfiguration erreicht das E-Fahrzeug eine Systemleistung von bis zu 225 kW/305 PS und bietet eine Reichweite von bis zu 481 Kilometern nach WLTP-Norm.

Besonders fortschrittlich ist die 800-Volt-Technologie des E-CUV, mit der beide Batterieoptionen an entsprechenden Schnellladesäulen innerhalb von 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent ihrer Kapazität aufladen. Zudem steht dem Fahrer die Vehicle-to-Load-Funktion zur Verfügung. Mit ihr können während der Fahrt oder im Stand beliebige elektrische Geräte wie Notebooks oder E-Scooter mit 230-Volt-Wechselstrom versorgt werden.

Neben vielfältiger Antriebsoptionen bietet der Hyundai IONIQ 5 auch innovative Ideen im Innenraum. So betonen natürliche Materialien den nachhaltigen Charakter des Fahrzeugs. Flexibel einstellbare Vordersitze mit Relax-Funktion sorgen für höchsten Komfort: Sie ermöglichen Fahrer und Beifahrer, sich in einem ergonomisch optimalen Winkel zurücklehnen zu können.

Je ein 12,25 Zoll großer Bildschirm für das Cockpit und das Infotainment-System spiegeln die vorbildliche Konnektivität des E-CUV wider. Mittelkonsole und Rückbank sind verschiebbar und erlauben eine flexible Nutzung des Innenraums.

Als einer der wenigen Elektro-Pkw kann der Hyundai IONIQ 5 zudem Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 1.600 Kilogramm ziehen – einer der vielen Vorteile, die auch die Tester von Auto Zeitung und Auto Bild hervorheben.

Der serienmäßig bereits umfangreich ausgestatte Hyundai IONIQ 5 ist ab 41.900 Euro erhältlich. Nach Abzug der Innovationsprämie des BAFA und des Hyundai Herstelleranteils beträgt der Preis 32.330 Euro. Eine Fahrzeuggarantie von insgesamt acht Jahren ohne Kilometerbegrenzung sowie acht Jahre Garantie auf die Hochvoltbatterie bis 160.000 Kilometer reduzieren für Kunden außerdem das finanzielle Risiko.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar