“Jetzt mal ehrlich: Wer hat Angst vor Wild und Wolf?” 27.10.2014

27. Oktober 2014
20:15

“Jetzt mal ehrlich: Wer hat Angst vor Wild und Wolf?” am Montag, 27.10.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Jeder 5. Autounfall in Bayern ist ein Wildunfall, über 60.000 im letzten Jahr, so Zahlen aus dem Innenministerium.

Moderatorin Vivian Perkovic will herausfinden, warum es immer mehr Wildunfälle gibt, und wie man sich als Autofahrer richtig verhält. Sie lässt sich von einem Fahrsicherheitstrainer zeigen, wie man am besten reagiert, wenn Rehe oder Wildschweine plötzlich auf der Straße auftauchen.

Sie ist unterwegs mit der Polizei im niederbayerischen Pfarrkirchen, wo besonders häufig Wildunfälle passieren. An den gefährlichsten Straßen werden hier Schutzzäune und Reflektoren getestet. Ob solche Schutzmaßnahmen ausreichen, diskutiert sie nicht nur mit Polizei und Bauern, sondern auch mit Jägern, denen immer wieder vorgeworfen wird, zu wenig Wild zu schießen.

Doch nicht nur Wildsau, Reh und Hirsch machen den bayerischen Behörden Probleme, auch die Rückkehr der großen Beutegreifer wie Luchs und Wolf. Sie hinterlassen Spuren: gerissene Hirsche, Rehe und Schafe, was bei vielen Betroffenen Hass und Wut auslöst.

Der unter strengem Artenschutz stehende Wolf wurde in diesem Jahr in Bayern bereits mehrmals gesichtet und im Nachbarland Sachsen sind schon 11 Rudel heimisch.

Bayern gilt offiziell als “Wolferwartungsland” und Experten meinen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis auch bei uns Isegrim wieder sesshaft wird. Vivian Perkovic trifft Wolfskenner, Berufsjäger und Schafhalter und fragt nach, ob Bayern auf den Wolf vorbereitet ist.

“Jetzt mal ehrlich: Wer hat Angst vor Wild und Wolf?” am Montag, 27.10.2014, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: