“Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer” 25.10.2014

25. Oktober 2014
20:15

“Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer” am Montag, 25.10.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

Wie gut ist unser Fisch?

Ist Fisch wirklich gesund? Wie frisch ist unser Fisch? Können wir Fisch mit gutem Gewissen essen? Wenn ja, welchen? Eher gezüchteten Fisch oder Fisch aus Wildfang? Welchen Gütesiegeln können wir trauen?

Tim Mälzer fragt den Ernährungsmediziner Matthias Riedl. Der erklärt ihm, dass ausgerechnet die fetten Fische besonders gesund sind. Doch Walnüsse, Leinsamen oder Leinöl sind eine ebenso gesunde Alternative.

Welche gesundheitlichen Gefahren gibt es? Welchen Quecksilbergehalt haben Raubfische? Wie steht es mit Listerien, Würmern und Parasiten? Tim Mälzer erkundigt sich beim staatlichen Institut für Fischereierzeugnisse in Cuxhaven und begleitet Jan und Erik Meyer, Fischer in der siebten Generation, bei der Arbeit auf ihrem Ostseekutter. Er erfährt, dass der Fisch im Laden meist schon ein bis zwei Wochen alt ist. So lange dauern Transport und Vertrieb.

Die Alternative heißt “Fisch vom Kutter”. Ist Tiefkühlfisch zu empfehlen? Ist den Gewichtsangaben zu trauen? Es gibt offenbar viele Schummeleien. Auf einer EU-Liste der meistgefälschten Lebensmittel steht Fisch an zweiter Stelle. Gehen denn etwa frittierte Schweinedarm-Scheiben als Calamari durch? Tim Mälzer veranstaltet ein Testessen.

Das größte Problem ist die zunehmende Überfischung. Wie kann der Verbraucher seiner Verantwortung gerecht werden, dass möglichst viele Arten erhalten bleiben? Tim Mälzer stellt eine App vor, mit der man vor dem Kauf prüfen kann, ob die Fischart gefährdet ist.

Als vollkommen ungefährdet gilt allein der Karpfen. Der hat bislang geschmacklich keinen guten Ruf. Tim Mälzer zeigt, wie man ihn lecker zubereiten kann.

“Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer” am Montag, 25.10.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

WERBUNG: