Mercedes-Benz Atego

Mercedes-Benz Atego

25.9.2014. Der Mercedes-Benz Atego ist europäischer Marktführer im Verteilersegment von 6,5 t bis 16 t zulässigem Gesamtgewicht. Mit der im Frühjahr 2013 präsen­tierten Neuauflage behauptet er die Benchmark-Position bei Qualität, Zuver­lässigkeit, Reparatur- und Wartungskosten sowie Langlebigkeit im Segment der leichten und mittelschweren Lkw.

Hightech-Triebwerke mit vorbildlicher Wirtschaftlichkeit
Herzstücke des Antriebsstrangs sind zwei von Grund auf neu entwickelte BlueTec 6-Motoren. Der neue Atego tritt in seinen leichten Varianten mit den neu konzipierten Vierzylindermotoren des Typs OM 934 mit 5,1 l Hubraum in vier Leistungsklassen an. Sie decken den Leistungsbereich von 115 kW (156 PS) bis 170 kW (231 PS) im Verteilereinsatz optimal ab.

Als Anschlussmotorisierung kommt im neuen Mercedes-Benz Atego der neu konzipierte Sechszylinder-Common-Rail-Motor OM 936 mit einem Leistungs­angebot von 175 kW (238 PS) bis 220 kW (299 PS) und 7,7 l Hubraum in drei Leistungsklassen zum Einsatz.
Beide Motoren sind zum Vorgänger in Leistung und Drehmoment gesteigert worden. Im Vergleich zu Euro V verbrauchen sie signifikant weniger Kraftstoff und deutlich weniger AdBlue. Im Fernverkehr konnten die Serviceintervalle auf bis zu 120 000 km verlängert werden.

Vollautomatisierte Getriebe mit sechs und acht Gängen

Die Antriebskraft der neuen Motoren wird mittels automatisierten Mercedes PowerShift 3-Getrieben mit sechs oder acht Fahrstufen – als Serien­ausstattung in Deutschland – weitergegeben. Die Bedienung erfolgt bequem über einen Lenkstockhebel. Je nach Einsatz besteht eine Auswahl zwischen vier unterschiedlichen Fahrprogrammen.

Manuelle Schaltgetriebe mit Schaltkraftunterstützung und sechs oder neun Gängen können für den neuen Atego wahlweise geordert werden. Die Bedien­hebel der manuell geschalteten Getriebe sitzen nun ergonomisch optimiert direkt in der Armaturenbrüstung.

Serienmäßig Stabilitätsregel-Assistent, optional Retarder

Serienmäßig verfügt der Atego über einen Stabilitätsregel-Assistent, beim Pkw als ESP bekannt. Eine zweistufige Hochleistungs-Dekompressions-Motor­bremse sorgt im Zusammenspiel mit den leistungsfähigen Scheibenbremsen an allen Achsen für ein Höchstmaß an Fahrsicherheit. Exklusiv in seiner Einsatzklasse bietet Mercedes-Benz im Atego einen verschleißfreien Permanent-Magnet-Retarder mit 650 Nm Bremsmoment als leistungsstarke Unterstützung des Gesamtbremssystems ab Werk an.

Für Allradeinsatz steht ein neues Verteilergetriebe mit permanentem oder zu­schaltbarem Allradantrieb zur Verfügung. Für den Kommunaleinsatz wurde das Angebot um ein Neungang-Getriebe mit Crawler und optimierten Langsamfahr­eigenschaften erweitert.

Interieur modern, ergonomisch, funktionell und komfortabel

Im Fahrerhaus erwartet den Fahrer ein modernes Interieur. Das Cockpit-Konzept ist in Design, Ergonomie und Funktionalität an Actros, Antos und Arocs angeglichen. Hohen Bedienkomfort bietet der Atego auch durch die Ausstattung mit einem serienmäßigen Multifunktionslenkrad.

Breite Variantenvielfalt für unterschiedlichste Einsätze

Mit umfangreichen Optimierungen an Fahrgestell, Hinterachsführung, Fahrer-hauslagerung und neuer Lenkung setzt der neue Atego neue Maßstäbe bei Fahrdynamik, Fahrsicherheit und Komfort. Insgesamt 42 verschiedene Bau­muster mit 15 Radständen, drei Fahrerhauslängen, vier Fahrerhausvarianten, 72 Gewichtsvarianten und 34 verschiedene Nebenantriebe decken alle Bedürf­nisse im Verteilersegment kunden- und anforderungsgerecht ab.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar