Nissan auf der Tokyo Motor Show 2019

24.10.2019. Mit der Einführung von zwei vollelektrischen Konzeptfahrzeugen startet Nissan auf der Tokyo Motor Show in eine neue Design- und Performance-Ära.

Der Nissan Ariya Concept und der Nissan IMk Concept sind die beiden neuesten Herzstücke der Nissan Intelligent Mobility – jener Vision, die definiert, wie Automobile künftig angetrieben, gefahren und in die Gesellschaft integriert werden können. Die Konzeptfahrzeuge weisen die Richtung für das künftige Modellportfolio und die Design- und Technologiemöglichkeiten, die sich aus der neuen EV-Plattform ergeben.

„Dies sind Zeiten der Transformation für die Automobilindustrie, und für Nissan beginnt eine neue Ära“, sagte Kunio Nakaguro, Nissan Executive Vice President für globale Forschung und Entwicklung. „Wir gehörten bei der Entwicklung von Elektrofahrzeugen und hochintelligenten Fahrassistenztechnologien zu den globalen Vorreitern und wir wollen diese Rolle weiter einnehmen, wie unsere zwei Konzeptfahrzeuge zeigen.“

Der Ariya Concept: Ein realistischer Blick auf künftige Nissan Fahrzeuge

Der Ariya Concept präsentiert die neue Nissan Designrichtung: den „zeitlosen japanischen Futurismus“. Er kombiniert die EV-Plattform des Unternehmens mit einem typisch japanischen, traditionell minimalistischen Designansatz.

„Der Ariya Concept entsteht in einer Zeit großer technologischer Fortschritte durch unsere Ingenieure. Dies ermöglicht es uns, das Design wie auf einer leeren Leinwand völlig neu anzugehen“, beschreibt Alfonso Albaisa, Nissans Senior Vice President of Global Design, den Ansatz. „Wir konnten gleichzeitig vorwärts und rückwärts schauen, dabei eine neue Sprache für die Marke Nissan kreieren, die Hochtechnologie und japanischen Geist vereint sowie elektrische, autonome und vernetzte Funktionen kombiniert.“

Der Nissan IMk Concept: Das ultimative kompakte Stadtauto

Der Nissan IMk Concept kombiniert fortschrittliche Technologien der Nissan Intelligent Mobility und einen leistungsstarken elektrischen Antriebsstrang in einem kompakten, agilen Fahrzeugkörper. Das schlanke Erscheinungsbild des IMk Concepts repräsentiert Nissans künftige Designsprache, die für die kommende Automobil-Ära entwickelt wurde.

Ein Überblick über Spielarten der Nissan Intelligent Mobility

Neben dem Nissan Ariya Concept und dem IMk Concept zeigt Nissan auf der Tokyo Motor Show auch:

den neuen neue Nissan Skyline, der mit ProPILOT 2.0 die derzeit modernsten Fahrerassistenztechnologien der Marke in einem Straßenfahrzeug aufweist
den Nissan Serena, den beliebtesten Minivan des Unternehmens, mit dem preisgekrönten e-POWER-System
den Nissan Dayz, das erste Stadtauto mit ProPILOT
den neuesten LEAF NISMO RC, einen Racer mit zwei elektrischen Antrieben, der spannenden Technik der Nissan Intelligent Power
den emissionsfreien Nissan LEAF e+, der neben einem nochmals verbesserten elektrischen Fahrerlebnis den Besitzern weitere Nutzungsmöglichkeiten bietet

An den Publikumstagen können Messegäste zudem weitere Fahrzeugen erleben, darunter den Nissan GT-R „50th Anniversary“ und den GT-R NISMO. Darüber hinaus werden einige Beispiele für die bedeutende Entwicklungen des Unternehmens im Bereich Elektrofahrzeuge und zugehörige Technologien gezeigt, darunter der Nissan Note e-POWER NISMO S Black Limited und der Serena e-POWER AUTECH Edition.

Die 46. Tokyo Motor Show im Tokyo Big Sight ist vom 25. Oktober bis 4. November für das Publikum geöffnet. Der Nissan Messestand befindet sich in der West Hall 2.

Nissan Ariya Concept und IMk concept (Foto: Nissan)

WERBUNG: