“Nord bei Nordwest – Käpt’n Hook” 6.11.2014

6. November 2014
20:15

“Nord bei Nordwest – Käpt’n Hook” am Donnerstag, 6.11.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 2014

Letzter Halt Travemünde. Dahinter kommt die Halbinsel Priwall, die Ostsee, danach ist Schluss. Ausgerechnet hier, am Ende der Welt, will Hauke Jacobs neu anfangen. Als Tierarzt sucht der ehemalige Großstadtpolizist Abstand zu seinem alten Leben. Doch hinter der idyllischen Fassade der Ostsee-Gemeinde tun sich Abgründe auf.

Als Hauke eines Morgens einen gestrandeten Kutter mit zwei Leichen am Strand entdeckt, ist es mit der Ruhe vorbei. Kommissarin Lona Vogt, Leiterin des Ein-Frau-Polizeireviers auf dem Priwall, ist begeistert. Endlich ein kapitales Verbrechen.

Aber warum wurden die beiden Fischer erschossen? Und welches Ausmaß an Kriminalität mag sich hinter dieser Tat verbergen. Gut, dass der Neue da ist und sich nicht nur auf das Heilen kranker Tiere versteht.

Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) ist gerade frisch in das beschauliche Ostsee-Städtchen Schwanitz gezogen. Hier will er Abstand von seinem früheren Leben als Großstadtcop gewinnen und zu Ruhe kommen. Er hat sich ein altes Boot gekauft und trägt sich mit dem Gedanken, im Ort eine Tierarztpraxis zu eröffnen.

Das freut besonders die quirlige Tierarzthelferin Jule Christiansen (Marleen Lohse), deren Chef sich gerade das Leben genommen hat – indem er des Nachts mit seinem Auto vorsätzlich ins Hafenbecken raste. Ein außergewöhnliches Ereignis für das kleine Städtchen. Als Jacob selbst dann auf einen herrenlosen Fischkutter stößt und dort neben einem vor sich hinplappernden Papagei namens Käpt’n Hook auch noch zwei Leichen entdeckt, gerät Kriminalkommissarin Lona Vogt (Henny Reents) in helle Aufregung.

So etwas hat es die letzten 35 Jahre, die sie hier in der Lübecker Bucht lebt, nicht gegeben. Sofort ahnt die pragmatisch veranlagte, aber durchaus zum Zupacken gewillte junge Polizistin, dass hier etwas Unheilvolles vorgeht, und macht sich an die Ermittlungsarbeit. Und ehe er sich versieht, steckt auch Hauke wieder mitten drin, in einem Fall von internationalem Format: Zwei lettische Heranwachsende sind von einem der großen Fährschiffe getürmt, haben sich an Land gerettet und fliehen vor ihren Verfolgern, dem zwielichtigen Verbrecherduo Matthias Keller (Jan Henrik Stahlberg) und Viktors Berzins (Tambet Tuisk).

Während Keller und Berzins die Gegend nach ihrer verschwundenen “Ware” absuchen, haben die Mädchen auf dem Gut des alleinstehenden Bauern Thorsten Riemann (David Bredin) Unterschlupf gefunden. Doch ihre Verfolger sind ihnen dicht auf den Fersen. Nur gut, dass es Lona Vogt gibt. Gemeinsam mit Hauke stellt sie sich den kaltblütigen Kriminellen in den Weg. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft?

Besetzung:
Hauke Jacobs Hinnerk Schönemann
Lona Vogt Henny Reents
Jule Christiansen Marleen Lohse
Viktors Berzins Tambet Tuisk
Matthias Keller Jan Henrik Stahlberg
Thorsten Riemann David Bredin
Ieva Petrow Emma Drogunova
Anna Kusmin Nastassja Revvo
Jan Johannsen Hannes Stelzer
Reimar Vogt Peter Prager
Mehmet Ösker Cem-Ali Gültekin
Max Wildhagen Jan Peter Heyne
Hinnerk Ole Fischer
Regie:
Marc Brummund
Drehbuch:
Holger Karsten Schmidt
Musik:
Stefan Hansen
Kamera:
Eeva Fleig

“Nord bei Nordwest – Käpt’n Hook” am Donnerstag, 6.11.2014, um 20:15 Uhr im Ersten

WERBUNG: