Peugeot auf der AMI 2014 in Leipzig

31. Mai 2014bis8. Juni 2014

Peugeot präsentiert jüngste Modellpalette der Firmengeschichte

Neues City Car Peugeot 108 feiert in Leipzig Deutschlandpremiere
Peugeot stellt 15 Pkw sowie Scooter, Fahrräder und Reisemobil aus

22.5.2014. Peugeot zeigt sich auf der größten Automesse dieses Jahres in Deutschland frisch und hochmodern: Auf der Leipziger Auto Mobil International (AMI) präsentiert die Löwenmarke vom 31. Mai bis zum 8. Juni die jüngste Modellpalette in der Unternehmensgeschichte. Am Peugeot-Stand B02 in Halle 3 können Besucher 15 Pkw hautnah erleben.

Highlights sind das neue City Car Peugeot 108, das auf der AMI Deutschlandpremiere feiert, das „Car of the Year 2014“ Peugeot 308 und die Kombi-Variante 308 SW, das Sondermodell RCZ Red Carbon sowie der neue Retro-Scooter Peugeot Django und das attraktive Reisemobil Expert Patagonia Westfalia.

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr der jüngste und nur 3,47 Meter lange Nachwuchs der Löwenfamilie: Der neue Peugeot 108, der mit effizienten Dreizylinder-Motoren von 50 bis 60 kW (68 bis 82 PS) ausgerüstet ist, ist seit Kurzem ab 8.890 Euro bestellbar. Mit vier Karosserievarianten und sechs Designkits punktet der Kleinwagen mit einer besonders individuellen Note und überzeugt in der TOP!-Version mit elektrischem Stoffverdeck auch Open-Air-Liebhaber. Als Limousine mit vier und in der TOP!-Version mit zwei Ausstattungsniveaus angeboten, lässt das City Car kaum Wünsche offen und besticht bereits in der Einstiegsvariante mit üppiger Serienausstattung, die unter anderem ESP, Bordcomputer und LED-Tagfahrlicht umfasst.

Messeauftritt für den neuen Peugeot 308 SW

Besucher können am Messestand auch mit dem „Car of the Year 2014“ auf Tuchfühlung gehen: Neben der 308 Limousine erwartet sie auch die neue Kombi-Variante 308 SW, die kürzlich für ihr elegantes Design mit dem „Red Dot Award 2014“ ausgezeichnet wurde. Innovationskraft beweist die Löwenmarke auch in puncto Motorenentwicklung: So kommen im 308 SW erstmals die neuen 1,2-Liter- Turbo-Benziner PureTech zum Einsatz, mit welchen sich bei vergleichbarer Leistung und Komfort bis zu 21 Prozent Benzin und CO2-Emissionen gegenüber den heutigen Vierzylindern einsparen lassen. Bei den Dieselmotoren setzt Peugeot auf die BlueHDi-Technologie, die in Kombination mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP eine Verringerung der Stickoxid-Emissionen um bis zu 90 Prozent sowie eine Optimierung des CO2-Ausstoßes und des Verbrauchs bei gleichzeitigem Abbau von 99,9 Prozent der Partikel ermöglicht.

Ein besonderes Fahrvergnügen verspricht auch der neue Scooter Peugeot Django, den die Löwenmarke ebenfalls in Leipzig präsentiert. Der Retro-Roller ist im zweiten Halbjahr 2014 in vier Ausstattungsniveaus erhältlich. Kunden können sich den Scooter auf der Website von Peugeot Motocycles mithilfe von bis zu 118.000 verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten selbst gestalten. Geplant sind vier Motorisierungen vom Zweitakter mit 50 Kubikzentimetern bis zum Viertakter mit 150 Kubikzentimetern. Ebenso werden aktuelle Fahrräder von Peugeot präsentiert.

AMI-Besucher können in den ausgestellten Peugeot-Modellen aber nicht nur Platz nehmen, sondern diese auch nach Anmeldung am Messestand im realen Verkehr Probe fahren. Das praktische Angebot gilt für den 308, den 308 SW, den erfolgreichen Urban-Crossover Peugeot 2008 sowie für den spektakulären RCZ R, der mit 199 kW (270 PS) das leistungsstärkste Serienfahrzeug in der bisherigen Firmenhistorie darstellt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km kombiniert für 108: 4,3 – 3,8 (vorläufige Werte); für 2008: 6,5 – 3,8*; für 308: 5,8 – 3,6*; für 308 SW: 5,8 – 3,2; CO2-Emissionen in g/km kombiniert für 108: 99 – 88 (vorläufige Werte); für 2008: 150 – 98*; für 308: 134 – 95*; für 308 SW: 134 – 85

* Werte mit rollwiderstandsoptimierten Reifen ermittelt. Alle Angaben gemäß den amtlichen Messverfahren

WERBUNG: