PEUGEOT Landtrek erobert Mittel- und Südamerika

25.11.2020 Rüsselsheim am Main. Der neue PEUGEOT Landtrek erobert Mittel- und Südamerika. Mit dem Einstieg in das Pick-up-Segment erweitert die Löwenmarke ihre internationale Ausrichtung. Zur Bekanntmachung des neuen Fahrzeugs, startete der PEUGEOT Landtrek am 24. November 2020 von Los Cabos in Mexiko einen 26.000 Kilometer lange Road Trip bis in die südlichste Stadt der Welt, Ushuaïa in Argentinien. Der PEUGEOT Landtrek ist aktuell nur für den lateinamerikanischen und afrikanischen Markt vorgesehen.

PEUGEOT Landtrek – zuverlässig und vielseitig

Der neue PEUGEOT Landtrek ist als Einzel- oder Doppelkabine erhältlich und bietet damit Platz für bis zu sechs Personen. Er trägt die neueste Designsprache der französischen Automarke. So zeigt sich das Modell robust, mit einer hohen Gürtellinie, einem breiten Kühlergrill, in dessen Mitte der PEUGEOT Löwe sitzt, und – je nach Version – mit vertikalen LED-Tagfahrlichtern.

Das Interieur des PEUGEOT Landtrek übernimmt viele Elemente aktueller PEUGEOT Modelle: Das Lenkrad mit zwei Speichen erinnert etwa an den SUV PEUGEOT 3008 und der 10 Zoll (25,4 Zentimeter) große Touchscreen über der Mittelkonsole stammt von dem Flaggschiff der Löwenmarke, dem PEUGEOT 508.

Für eine hohe Sicherheit ist der neue Pick-up von PEUGEOT mit sechs Airbags, bis zu vier Kameras und zahlreichen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Zu ihnen gehören unter anderem:

Bergabfahrhilfe: hält die Geschwindigkeit konstant niedrig, sodass sich die Fahrenden rein auf die Straßensituation konzentrieren können,

ASR: verbesserte Traktionen in den Versionen mit 4×2- und 4×4-Antrieb,

Anhängerschwenk-Steuerung: verhindert, dass der Anhänger ausschwenkt,

Spurhalteassistent: gibt ein akustisches und visuelles Signal, wenn das Fahrzeug unbeabsichtigt über den Spurstreifen rollt.

Französische Expertise im Pick-up-Segment

Bereits im Jahr 1938 bot die Löwenmarke in ihrem Portfolio ein Pritschen-Nutzfahrzeug an, welches von dem Modell PEUGEOT 202 abgeleitet wurde. In den Folgejahren gab es ähnliche Varianten der Modelle PEUGEOT 203, PEUGEOT 403 und PEUGEOT 404. Im Jahr 1979 kam schließlich der PEUGEOT 504 als erstes Auto der Marke mit offizieller Pick-up Version auf den Markt. 375.000 Einheiten des Modells wurden insbesondere in Argentinien hergestellt und auf allen Kontinenten verkauft.

Mit der Einführung des neuen PEUGEOT Landtrek in Lateinamerika will der französische Autobauer sein Wachstum außerhalb Europas fortsetzen und seinen internationalen Ruf stärken. Darüber hinaus möchte die Löwenmarke das Verkaufsvolumen von leichten Nutzfahrzeugen, von denen 77 Prozent in Lateinamerika nachgefragt werden, steigern. Von dem globalen Ansatz verspricht sich die Löwenmarke einen Anstieg des Markenvolumens und des Marktanteils außerhalb Europas. Denn weltweit ist jedes zweite verkaufte Fahrzeug aus dem Segment der Nutzfahrzeuge ein Pick-up.

Während der nordamerikanische Markt fast ausschließlich das größte Pick-up-Segment „Full Size“ nachfragt, zeigt sich Lateinamerika für kleinere Pick-up-Modelle lokal besonders offen. Lateinamerika macht fast die Hälfte des Marktes für leichte Nutzfahrzeuge aus. Allein dieses Segment umfasste im Jahr 2019 2,5 Millionen Fahrzeuge, von denen fast 410.000 in Südamerika verkauft wurden.

Der lateinamerikanische Markteintritt des PEUGEOT Landtrek erfolgt in zwei Phasen. Im ersten Schritt in Mexiko, Uruguay, Ecuador, Paraguay, Panama, Peru, Dominikanische Republik, Guatemala, Haiti und Chile. Im zweiten Schritt dann in Argentinien, Brasilien und Kolumbien.

26.000 Kilometer Road Tour durch Südamerika

Zuverlässigkeit, Qualität, Robustheit und der Komfort des neuen PEUGEOT Landtrek werden auf den Straßen und Wegen des südamerikanischen Kontinents während einer 50-tägigen und 26.000 Kilometer langen Reise, die am 25. November 2020 in Los Cabos beginnt, auf die Probe gestellt. Drei PEUGEOT Landtrek Modelle werden Mexiko von Los Cabos aus durchqueren, bevor sie auf dem Seeweg Ecuador erreichen und ihre Reise in die südlichste Stadt der Welt, Ushuaïa in Tierra del Fuego (Feuerland, Argentinien), fortsetzen.

Die Reise durch den südamerikanischen Kontinent trägt den Namen „New PEUGEOT Landtrek Conectando las Américas“. Sie wird bis zur Ankunft am „Ende der Welt“, die für Anfang Februar 2021 geplant ist, regelmäßig über die sozialen Netzwerke der Marke PEUGEOT geteilt.

PEUGEOT Landtrek (Quelle: PEUGEOT)

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar