Renault Multimediasystem EASY LINK

2.12.2019. Mit dem Online-Multimediasystem EASY LINK markieren die neuen Renault Modelle Clio, Captur und ZOE eine wichtige Etappe auf dem Weg zum voll vernetzten Automobil.

Das EASY LINK erlaubt erstmals bei Renault Navigations- und Software-Updates „over the air”. Dank vereinfachter Bedienung mit deutlich weniger Schritten zwischen den unterschiedlichen Funktionen und Benutzerebenen und des großen 9,3-Zoll-Touchscreens steigt auch die Nutzerfreundlichkeit.

Durch das EASY LINK wird das so genannte B-Segment von Renault zum Vorreiter beim On-Board-Infotainment. Das EASY LINK basiert auf einer 4G-Plattform und ersetzt in allen Fahrzeugklassen sukzessive die bisherigen Systeme Renault R-LINK Evolution und Renault R-LINK 2 auf 3G-Basis. Die Nutzer profitieren von der schnelleren Datenübertragung in Form schnellerer Internetverbindungen.

Wichtige Neuerung ist das automatische Aufspielen von Navigations- und Software-Updates über eine Funkschnittstelle („over the air”) wie bei einem Smartphone. Dies betrifft auch bereits aufgespielte Apps und Services. Das EASY LINK ist hierdurch immer auf dem neuesten Stand. Updates des Kartenmaterials erfolgen halbjährlich, Software-Updates drei- bis viermal pro Jahr. Die Kunden können das System während der Aktualisierung uneingeschränkt weiternutzen.

Kennzeichen des EASY LINK ist auch die vereinfachte Nutzerführung mit weniger Bedienschritten als bisher. Hinzu kommen als Neuheit praktische Shortcuts (Kurzbefehle) über Widgets, die einen direkten Zugriff auf bevorzugte Funktionen erlauben. Der Umfang der Widgets auf der EASY LINK Startseite lässt sich personalisieren. Insgesamt stehen je nach EASY LINK Variante bis zu sieben personalisierbare Homepages zur Verfügung.

Für noch mehr Bedienkomfort ist alternativ zur 7-Zoll (18-Zentimeter)-Basisvariante für das EASY LINK Info-Terminal mit dem hochformatigen 9,3-Zoll (23,6-Zentimeter)-Touchscreen eines der größten Displays in der Kleinwagenklasse verfügbar.

Weiterer Pluspunkt: Das EASY LINK erlaubt die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto. Außerdem ist es mit der Smartphone-App „MY Renault” vernetzbar, mit der sich künftig der Standort des Fahrzeugs lokalisieren und von außen ein Navigationsziel eingeben lässt.

Zusätzlich beinhaltet die App die Adressensuche via Google sowie TomTom Services wie Verkehrsmeldungen sowie Informationen zu Kraftstoffpreisen, Gefahrenstellen oder zum Wetter am Zielort. Integriert ist außerdem ein automatischer Notruf bei einem Unfall.

Renault Captur (Foto: Renault)

WERBUNG: