Schüler tauchen im DigiCamp bei Audi in virtuelle Arbeitswelten ein

24.5.2018. Pfingstferien total digital: 15 Schülerinnen und Schüler aus ganz Bayern nutzen vom 21. bis 25. Mai die Gelegenheit, Digitalisierung bei Audi „live“ zu erleben.

Die 15- bis 18-Jährigen sind bei der Marke mit den Vier Ringen eine Woche lang mit Avataren in virtuellen Lern- und Arbeitswelten unterwegs, testen 3D-Drucker und erleben, wie Ingenieure Autos in einem Virtual-Reality-Holodeck digital entwickeln. Auch Testfahrten, pilotiertes Einparken und Einblicke in die neuesten Fahrerassistenzsysteme stehen auf dem Programm.

Für Audi ist die Digitalisierung in sämtlichen Geschäftsbereichen strategisches Fokusthema. Schon die Azubis erlernen beim „Mobile Learning“ mit Tablet-PCs den Umgang mit digitalen Arbeitsmitteln. In diesem Jahr ist Audi zum ersten Mal Gastgeber des Digicamp.

Der Autohersteller ist 2018 das einzige Unternehmen in Bayern, das in Kooperation mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. ein DigiCamp anbietet. Das Programm gibt es seit 2016, es ist Teil der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Dabei rückt auch das Thema Digitalisierung immer mehr in den Fokus.

WERBUNG: