Spielend lernen in der Kinder-Verkehrsschule im Ravensburger Spieleland

7.7.2021. Auf rund 800 m² werden Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren mit den wichtigsten Verhaltensweisen und Regeln des Straßenverkehrs vertraut gemacht.

Ab sofort betreibt die ADAC Stiftung als Kooperationspartner die Kinder-Verkehrsschule im Freizeitpark Ravensburger Spieleland und setzt sich so mit einem weiteren Projekt für die Verkehrssicherheit von Kindern ein.

Auf rund 800 m² werden Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren mit den wichtigsten Verhaltensweisen und Regeln des Straßenverkehrs vertraut gemacht – interaktiv, mit viel Spaß, geschultem Personal und den Verkehrshelden der ADAC Stiftung Frieda & Felix sowie dem schlauen Raben ADACUS.

„Kinder sind im Straßenverkehr besonders zu schützen, da sie aufgrund ihres Entwicklungsstandes noch nicht in der Lage sind, Gefahren richtig einzuschätzen. Indem wir sie dafür sensibilisieren und mit ihnen das richtige Verhalten üben, können wir zu ihrer Sicherheit maßgeblich beitragen“ sagt Dr. Andrea David, Vorstand der ADAC Stiftung.

„Ich freue mich sehr, mit dem Ravensburger Spieleland einen perfekten Partner gefunden zu haben, um das wichtige Thema Verkehrssicherheit mit hohem pädagogischem und inhaltlichem Anspruch praxisnah und mit ganz viel Spaß den Kindern näherzubringen.“

In einer Theorieeinheit werden zunächst wichtige Inhalte vermittelt: die richtige Sicherung im Auto, der Bremsweg, das korrekte Verhalten an Zebrastreifen und Fußgängerampel sowie die Rechts-vor-Links-Regel.

Im Anschluss können die Kinder das Gelernte auf einem großen Parcours trainieren, der wie ein Verkehrsübungsplatz gestaltet ist. Hier steht der Perspektivwechsel im Vordergrund: Am Steuer vom Miniaturfahrzeugen und mit rund 2 km/h lernen die Kinder erstmalig die Fahrerperspektive kennen und verinnerlichen so die wichtigsten Verkehrsregeln und Verkehrsschilder.

Unterstützt werden die Kinder dabei von qualifizierten Betreuern, die ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wer den Parcours fehlerfrei durchfahren hat, erhält den begehrten Kinder-Führerschein – ausgestellt von Frieda und Felix.

„Ravensburger steht für Bildung und Gemeinsamkeit. In unserer Kinder-Verkehrsschule verbinden wir diese Werte mit viel Spaß. Daher ist es für uns besonders wichtig, dass diese Attraktion mit einem starken Partner durchgeführt wird. Die ADAC Stiftung setzt sich täglich dafür ein, Kindern und Eltern die Gefahren im Straßenverkehr aufzuzeigen. Wir sind daher sehr froh, die ADAC Stiftung als neuen Kooperationspartner und auch als Partner unserer Internationalen Verkehrssicherheitstage gewonnen zu haben“, freut sich Siglinde Nowack, Geschäftsführerin des Ravensburger Spielelands.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar