Thailändische Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn besucht BMW Werk Berlin

15.1.2015 Berlin. Königlicher Besuch im BMW Motorradwerk Berlin: Die thailändische Prinzessin Ihre königliche Hoheit Maha Chakri Sirindhorn informierte sich heute Vormittag gemeinsam mit der thailändischen Botschafterin in Berlin, Ihre Exellenz Nongnuth Phetcharatana und ihrer Delegation im Berliner Werk über das System der dualen Berufsausbildung bei der BMW Group.

Empfangen wurde sie von Personalleiter Per Ankersen im BMW Werk Berlin und Konstanze Carreras, verantwortlich für die Steuerung der zentralen Berufsausbildung der BMW Group.

Konstanze Carreras stellte das weltweite Ausbildungsprogramm der BMW Group und zentrale Elemente des Ausbildungsablaufs und der fachlichen sowie persönlichkeitsbezogenen Qualifizierung vor. Im Anschluss führte Per Ankersen die Prinzessin durch das Werk, wo sie Auszubildenden bei ihrer Tätigkeit über die Schultern schaute und sie beim Praxiseinsatz in der Motorradmontage besuchte. Im Juli 2014 hatte die Prinzessin bereits das mit der BMW Group kooperierende Oberstufenzentrum Thiem besichtigt und sich über den schulischen Teil der Ausbildung informiert.

Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste vom guten Abschneiden der Auszubildenden im Werk Berlin. „Die Prüfungsergebnisse sind deutlich besser als der regionale Durchschnitt“, erklärte Per Ankersen.

Insgesamt 80 Berufseinsteiger, 14 Prozent davon weiblich, lernen derzeit im BMW Werk Berlin. Die Einsteiger bewerben sich auf fünf verschiedene Ausbildungsberufe: Mechatronik, Kfz-Mechatronik mit Schwerpunkt Motorradtechnik, Elektronik für Betriebstechnik, Industriemechanik und Verfahrensmechanik für Beschichtungstechnik.

Die Kombination aus Basisqualifizierung und anschließender Spezialisierung bereitet die Auszubildenden optimal auf ihren Beruf und zukünftige Anforderungen vor. Mit diesem und anderen Ausbildungskonzepten ist die BMW Group laut dem Trendence Schülerbarometer 2014 der attraktivste Arbeitgeber unter den Automobilherstellern in Deutschland.

WERBUNG: