TÜV-Report 2022: Opel KARL, Grandland X und Astra mit Top-Werten

12.11.2021 Rüsselsheim. Auf eine hohe Opel-Qualität können sich die Kunden verlassen – selbst nach Jahren. Das zeigt auch wieder der aktuelle TÜV-Report 2022.

Im Prüfsegment der zwei- bis dreijährigen Fahrzeuge fährt der Opel Grandland X auf einen hervorragenden 11. Platz in der Gesamtwertung – und das unter insgesamt 128 Modellen. Während hier die durchschnittliche Mängelquote (EM = erhebliche Mängel) bei 4,7 Prozent liegt, konnten die TÜV-Prüfer beim SUV-Flaggschiff mit dem Blitz gerade einmal 2,6 Prozent feststellen. Der Grandland X – groß in Form und dabei ein echter Mängelzwerg!

Opel Grandland X (Foto: Opel Automobile GmbH)

Gleiches gilt für den Kleinwagen Opel KARL. Bei den ausgewerteten Hauptuntersuchungen kamen die TÜV-Prüfer für den kleinen Opel auf eine Top-EM-Quote von nur 3,4 Prozent. Das beschert dem Opel KARL unter den zwei- bis dreijährigen Autos den Spitzenplatz bei den Minis. Keiner ist in diesem Segment fehlerfreier.

Und auch der Opel Astra, dessen jüngste Generation im September Weltpremiere gefeiert hat, weiß zu überzeugen. Auf den Kompaktklasse-Bestseller aus Rüsselsheim ist auch nach mehreren Jahren Verlass.

Opel Astra (Quelle: Opel Automobile GmbH)

Im Segment der vier- und fünfjährigen Fahrzeuge glänzt er mit einer EM-Quote von gerade einmal 5,3 Prozent – der Prüfungsdurchschnitt beträgt hier 8,0 Prozent. Damit führen die Opel-Modelle das kontinuierlich vorbildliche Abschneiden beim TÜV-Report aus den vergangenen Jahren nahtlos fort und sind eine echte Gebrauchtwagen-Empfehlung.

„Die Opel-Modelle begeistern mit emotionalem Design und modernen Technologien, die erschwinglich sind. Und sie zeichnen sich durch ihr durchgängig hohes Qualitätsniveau aus. Qualität, auf die unsere Kunden zählen können – das belegt der aktuelle TÜV-Report einmal mehr. Dem Versprechen, für unsere Kunden begeisternde, zukunftsweisende und vor allem verlässliche Autos zu bauen, fühlen wir uns verpflichtet“, sagt Opel Deutschland-Chef Andreas Marx.

Der TÜV-Report ist seit 1972 eine unabhängige Quelle für Verbraucher, wenn es um den technischen Zustand der Fahrzeuge in Deutschland geht. Aufgeführt sind die Stärken und Schwächen einzelner Modelle in unterschiedlichen Altersklassen. Für den TÜV-Report 2022 sind rund 9,6 Millionen Hauptuntersuchungen ausgewertet worden. Zwischen Juli 2020 und Juni 2021 wurden dabei 222 verschiedene Fahrzeugmodelle untersucht.

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar