Veranstaltungstipp: Weihnachtscircus Ravensburg 2014

Auch in diesem Jahr garantiert Direktor Elmar Kretz eine besondere Show zur Weihnachtszeit an der Oberschwabenhalle in Ravensburg. Bereits zum siebten Mal öffnet sich diesen Winter der große rote Samtvorhang im Zeltpalast des Ravensburger Weihnachtscircus.

Eine komplett neue Show mit weltbekannten Artisten und Tierlehrern wird die ganze Familie begeistern.

Inzwischen ist der Ravensburger Weihnachtscircus von Direktor Elmar Kretz eine feste Institution in Ravensburg und zieht das Publikum aus dem gesamten Allgäu, Oberschwaben, Bodensee-Kreis und Vorarlberg an. Die Zirkusleitung garantiert eine artistische und tierische Gala von Weltformat die Jedermann begeistern wird und qualitativ auf höchstem Niveau steht.

Um den ganzen Globus reiste der in der Region bekannte Zirkus-Macher Elmar Kretz und engagierte Top-Künstler der internationalen Zirkuswelt für den Ravensburger Weihnachtscircus. Unter der Begleitung eines großen Live-Orchesters sind diese Künstler einmalig vereint in der fulminanten Show des siebten Ravensburger Weihnachtscircus.

Gleich mehrere Preisträger des weltbekannten Circus-Festival von Monte Carlo präsentieren sich in diesem Jahr dem Ravensburger Publikum. Der junge italienische Tierlehrer Elvis Errani führt eine einzigartige Tier-Mensch-Symbiose mit seinen drei asiatischen Elefantendamen Jumba, Mala und Baby vor. Es fordert viel Vertrauen sich von einem Elefanten in die Luft katapultieren zu lassen und auf dem Rücken des anderen Elefanten zu landen. Da wundert es nicht, dass Elvis Errani auch direkt im Anschluss an das Gastspiel in Ravensburg erneut einer Einladung nach Monte Carlo folgen darf.

Auch Maike und Jörg Probst wurden bereits mehrfach von Prinzessin Stephanie und ihrer Jury geehrt.
Sie zeigen eine selten gewordene Pavian-Darbietung in der Manege und begeistern zu dem mit einer lustigen Haustiernummer ihr Publikum. Zirkusdirektor Elmar Kretz steht traditionsgemäß auch im diesjährigen Programm selbst mit einer großen neuen und schwungvollen Pferdedressur im Rampenlicht.

Neben den vielen exzellenten Tierdarbietungen sind auch hochwertige artistische Leistungen im neuen Programm zu Gast. Allem voran glänzt das Duo Kovatchev aus Bulgarien mit halsbrecherischen Stunts auf dem sogenannten Todesrad. Selbst vor einem waghalsigen Salto auf der Außenseite des Rades in schwindelerregender Höhe schreckt das junge Artisten-Duo nicht zurück.

Priscilla Errani ist eine ganz besondere Hula-Hoop-Meisterin und balanciert bis zu zwanzig Reifen um ihren Körper. Auch sie wird mit ihrer beeindruckenden Show im Februar 2015 an dem internationalen Circus-Festival von Monte Carlo teilnehmen.

Mit viel Dynamik und höchster Präzision begeisterte der charmante Italiener Marco bereits weltweit sein Publikum. In diesem Winter wird er mit seiner Jonglage-Kunst einer der vielen Höhepunkte des neuen Programms der Superlative im Zeltpalast des Ravensburger Weihnachtscircus sein.

Viele weitere Überraschungen hält der siebte Ravensburger Weihnachtscircus für sein Publikum parat.
Das rund zweieinhalbstündige Programm wird erneut ein Highlight der Weihnachtszeit in der Region sein. Selbstverständlich sind auch diesen Winter die Zeltanlagen beheizt und veranstaltungsbegleitend gibt es natürlich wieder eine vielfältige Gastronomie in gemütlicher Atmosphäre.

Große Gala-Premiere ist am 19.12. um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen finden bis einschließlich 06. Januar 2015 täglich (außer 24.12. & 01.01.) statt. Eine große Familienvorstellung, bei der es das komplette Programm zu sensationellen
Einheitspreisen zu sehen gibt, ist am Dienstag, 23. Dezember um 16 Uhr.

Die Eintrittspreise liegen je nach Kategorie zwischen 17,- und 35,- €. Karten sind ab sofort bei allen bekannten
ReserviX-Vorverkaufsstellen (erstmals ohne anfallende Gebühren!) in der Region, sowie unter
www.weihnachtscircus-rv.de erhältlich. Die ReserviX-Ticket-Hotline 01805 / 700 733 ist ab sofort geschaltet. Die Zirkuskassen öffnen in diesem Jahr ab dem 03. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr (außer sonntags).

WERBUNG:

Schreibe einen Kommentar