Volkswagen ID.3 Pop-up Store München noch bis 27. August geöffnet

6.8.2020. Gute Nachrichten für das Münchener Publikum: Nach großem Andrang seit Bestellstart der ID.3 Serienmodelle bleibt der Pop-up Store im Werksviertel noch einen Monat länger geöffnet als geplant. Bevor der ID.3 Anfang September auch in den Autohäusern steht, können Interessierte so schon jetzt den ID.3 „hautnah“ erleben.

Noch bis zum 27. August informiert und berät das VW-Team im ID.3 Pop-up Store München Interessenten über das vollelektrische Fahrzeug und alles, was dazu gehört, wie zum Beispiel das Aufladen des ID.3 und die beste Infrastruktur.

Probefahrten sind im Pop-up Store zwar noch nicht möglich, aber Kunden können sich in das Fahrzeug setzen und sich viele Funktionen und innovativen Bedienelemente anschaulich erklären lassen.

Der neue ID.3 ist das erste Mitglied der vollelektrischen ID. Modellfamilie von Volkswagen mit Reichweiten von bis zu 549 Kilometern (WLTP). An der Schnellladesäule lässt sich in nur 30 Minuten Strom für rund 290 Kilometer nachladen.

Sowohl bei Lieferkette, Batterieherstellung und Produktion ist der ID.3 ein Vorbild in Sachen Nachhaltigkeit und das erste Modell von Volkswagen, das bilanziell CO2-neutral zu Kunden kommt.

Holger B. Santel, Leiter Vertrieb & Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw, erläutert: „Dank der seit 1. Juli geltenden Förderung der Elektromobilität verzeichnen wir eine noch höhere Nachfrage beim ID.3. Deshalb gehen wir mit dem ID.3 Pop-up Store in München in die Verlängerung. So können sich alle Interessierten schon im August ein Bild von diesem tollen Fahrzeug machen, das ab Anfang September bei unseren Handelspartnern im Showroom stehen wird.“

Alle seit dem 20. Juli bestellbaren ID.3 Modelle

sind in Deutschland auf der Liste der förderfähigen Fahrzeuge und können bei Vorliegen der sonstigen Fördervoraussetzungen und entsprechender Beantragung den Höchstfördersatz für Elektrofahrzeuge in Höhe von 9.480 Euro erhalten. Den Herstelleranteil in Höhe von 3.480 Euro übernimmt Volkswagen.

Die Öffnungszeiten des ID. Stores sind von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Adresse:

Volkswagen ID.Store (neben Gasthaus „Zum Riederstein“)
Werksviertel Mitte München
WERK3 | Atelierstraße 18
81671 München

Sieben zum Verlieben: Die vorkonfigurierten ID.3 Serienmodelle

Life – Style – Business – Family– Tech – Max – so heißen die sechs der sieben ab dem 20. Juli bestellbaren und ab Oktober lieferbaren Modelle, die je nach Ausstattung preislich zwischen ca. 35.600 und 45.000 Euro liegen. Der Preis reduziert sich mit dem Umweltbonus um 9.480 Euro, sodass der Einstiegspreis bei knapp über 26.000 Euro liegt.

Diese Modelle basieren auf dem Basismodell ID.3 Pro Performance mit einer 58-kWh-Batterie (Netto-Batterie-Energie-Inhalt) für bis zu 420 km Reichweite (WLTP) und einem 150kW Performance Heckantrieb. Dieser liefert ein maximales Drehmoment von 310 Newtonmetern für nahtlosen Beschleunigungsspaß in knappen 3,4 Sekunden aus dem Stand auf 60 km/h.

Das siebte und ebenfalls seit 20. Juli bestellbare vorkonfigurierte Modell ID.3 Tour ist für die Langstrecke konzipiert. Es basiert auf dem Viersitzer-Modell ID.3 ProS, das Platz für eine größere Batterie (77 kWh Netto-Batterie-Energie-Inhalt) für bis zu 549 km Reichweite (WLTP) und einer 125kW DC Ladeleistung bietet. Der Preis liegt zwischen ca. 40.900 und 48.500 Euro. Auch dieses Modell ist mit 9.480 Euro voll förderfähig und somit schon ab ca. 31.420 Euro zu haben.

Für alle ID.3 Modelle gilt: CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+.

Milliarden-Investitionen für die Demokratisierung der Elektromobilität

Im Zuge ihrer E-Offensive plant die Marke Volkswagen bis 2022, Elektroautos in allen wesentlichen Fahrzeugsegmenten anzubieten. Volkswagen will in den kommenden Jahren zum Weltmarktführer in der E-Mobilität werden und investiert dafür bis 2024 konzernweit 33 Milliarden Euro, davon allein 11 Milliarden bei der Marke Volkswagen. Für 2025 rechnet die Marke Volkswagen mit 1,5 Millionen produzierten E-Autos.

Volkswagen ID.3 (Foto: Volkswagen AG)

WERBUNG: