WEC-Finale: Audi kämpft um Titel 2015

13.11.2015. Audi hält die Entscheidung in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC bis zum Finale offen. In Bahrain kämpfen die Fahrer des Audi Sport Team Joest am 21. November mit den Porsche-Piloten um den Weltmeistertitel.

Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Tréluyer haben in dieser Saison mit sieben Podiumsplätzen in Folge ihre Meisterschaftschancen bis zum Schluss gewahrt. Als Tabellenzweite kommen sie mit zwölf Punkten Rückstand nach Bahrain, 26 Zähler werden in dem Inselstaat noch vergeben. „Das ist die bisher wohl spannendste Saison der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft. Die Entscheidung wird erst im letzten Rennen fallen“, sagt Audi-Motorsportchef Dr. Wolfgang Ullrich. „Mein Dank dafür gilt einer unermüdlichen Mannschaft, die nie aufgegeben, den Audi R18 e-tron quattro ständig weiterentwickelt und harte Arbeit geleistet hat.“

Eine statistische Besonderheit unterstreicht die Qualität des Titelkampfes: Keine andere Fahrermannschaft stand in diesem Jahr so oft auf dem Podium wie Fässler/Lotterer/Tréluyer. Sie haben zwei Siege, einen zweiten und vier dritte Plätze gefeiert.

Zugleich ist Audi bewusst, wie schwierig die Aufgabe wird, nach 2012 und 2013 zum dritten Mal einen FIA-WEC-Titel zu gewinnen. Selbst wenn Fässler/Lotterer/Tréluyer wie 2012 einen Doppelsieg von Audi in Bahrain anführten, sicherte ihnen ein solches Ergebnis noch nicht den Meisterschaftserfolg. Die aktuellen Tabellenführer Timo Bernhard/Brendon Hartley/Mark Webber dürften in diesem Fall bestenfalls Platz vier belegen, damit es für die Audi-Fahrer reicht.

WERBUNG: