„Willi wills wissen – So himmlisch klingt die Weihnachtszeit“ 26.12.2015

26. Dezember 2015
10:00

Weihnachtsprogramm – „Willi wills wissen – So himmlisch klingt die Weihnachtszeit“ am 2. Weihnachtstag, Samstag, 26.12.2015, um 10:00 Uhr im Ersten

Im Erzgebirge hat die Weihnachtszeit einen ganz besonderen Klang. Reporter Willi Weitzel besucht hier den Instrumentenbauer Jochen Schmidt und darf ihm helfen, eine Schalmei anzufertigen. Dieses mittelalterliche Instrument schaut so ähnlich aus wie eine lange, hölzerne Flöte und gilt als Engelsinstrument.

Dass Engel tatsächlich musikalisch sind, davon hat sich Willi vorher überzeugt. In der Sankt Annenkirche in Annaberg-Buchholz hat er viele der geflügelten Himmelswesen entdeckt.

Pfarrer Carsten Loderstädt erklärt dem Reporter die Bedeutung der Engel in der Weihnachtsgeschichte und warum sie musizieren: Aus Freude über die Geburt Jesu und um den Menschen davon zu berichten, spielen sie auf möglichst lauten Instrumenten wie eben auf der Schalmei oder auf einer Trompete.

Wie man den richtigen Ton in eine Engelstrompete zaubert, erfährt Willi in der Blechblasinstrumenten-Werkstatt Voigt in Markneukirchen. Klar, dass die Werkstatt-Band auch ein weihnachtliches Ständchen gibt. Was Willi noch nicht wusste: Auch Pyramiden haben etwas mit Weihnachten zu tun. Mit dem Anschieben der riesigen, weihnachtlich geschmückten Holz-Pyramiden, die es auf vielen Weihnachtsmärkten gibt, wird feierlich die Adventszeit eingeläutet.

Apropos läuten: Im Glockenturm der Sankt Annenkirche lebt Deutschlands einzige Türmer-Familie, die Familie Melzer. Zusammen mit Marit und ihrem Sohn Toni steigt Willi zu den Glocken hinauf. Nur zu ganz besonderen Gelegenheiten werden alle vier Glocken in Gang gesetzt – am Heiligen Abend zum Beispiel.

„Willi wills wissen – So himmlisch klingt die Weihnachtszeit“ am 2. Weihnachtstag, Samstag, 26.12.2015, um 10:00 Uhr im Ersten

WERBUNG: