„Wir haun die Pauker in die Pfanne“ 29.12.2015

29. Dezember 2015
20:15

„Wir haun die Pauker in die Pfanne“ am Dienstag, 29.12.2015, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Spielfilm
Produziert: Deutschland, 1970

Der Gymnasiast Pepe Nietnagel traut seinen Augen nicht, als er im Flughafen-Restaurant Gotthold Emanuel Taft begegnet. Der Zwillingsbruder des überkorrekten Schuldirektors Taft gleicht diesem äußerlich wie ein Ei dem anderen, hat es jedoch faustdick hinter den Ohren.

Zusammen mit Gotthold heckt Pepe einen Streich aus: Mit einem falschen Testament bringen sie den Direktor dazu, sich zur Freude der Schüler am Mommsen-Gymnasium auf ein haarsträubendes Abenteuer einzulassen.

Pepe Nietnagel, der Lehrerschreck am Mommsen-Gymnasium, hat wieder einmal dafür gesorgt, dass Professor Knörz als Opfer eines verrückten Streichs am eigenen Verstand zu zweifeln beginnt. Kurz darauf bringen Pepe und seine Schwester Marion ihre Eltern zum Flughafen.

Pepe ist sehr erstaunt, dort Schuldirektor Taft über den Weg zu laufen, aber das erweist sich als Irrtum: Der Herr, der haargenau wie Gottlieb Taft aussieht, ist in Wirklichkeit dessen eineiiger Zwillingsbruder Gotthold Emanuel. Dieser hat in Afrika sein Glück gemacht und mit seinem Bruder, der die Existenz von Gotthold Emanuel in seinem Bekanntenkreis verschwiegen hat, noch ein Hühnchen zu rupfen. Das bringt Pepe auf eine Idee, die der Zwillingsbruder begeistert aufgreift.

Und so muss Direktor Taft hören, dass sein Bruder angeblich gestorben sei, ihn und das Mommsen-Gymnasium in seinem Testament jedoch reich bedacht habe. Allerdings nur unter einigen Bedingungen: Gotthold Emanuel, wegen eines Kavaliersdelikts vor vielen Jahren einmal kurz hinter Gittern, besteht darauf, dass sein korrekter Bruder seinerseits eine Straftat begeht, auf die mindestens drei Wochen Gefängnis stehen.

Hintergrundinfo:

Harald Reinl, bekannt als Regisseur der Karl-May- und Edgar-Wallace-Filme, inszenierte diese vergnügliche Komödie aus der „Lümmel“-Serie, die zwischen 1968 und 1972 zu den größten deutschen Kinoerfolgen zählten. Hinter den Schelmenstreichen, die den Direktor des Mommsen-Gymnasiums einmal mehr zu schaffen machen, steckt wie üblich Hansi Kraus alias Pepe Nietnagel.

Auch für den fünften Leinwandspaß aus der Kinoserie schrieb Georg Laforet alias Franz Seitz jr. das Drehbuch. Als Pepes Schwester Marion sorgt „Schätzchen“ Uschi Glas für die weibliche Komponente in diesem Spaß. Tatkräftige Unterstützung findet das Geschwisterpaar in dem späteren Derrick-Assistenten Fritz Wepper. In einer Doppelrolle glänzt der große Komödiant Theo Lingen.

Besetzung:

Pepe Nietnagel Hansi Kraus
Marion Nietnagel Uschi Glas
Gottlieb Taft / Gotthold E. Taft Theo Lingen
Hubert Böhm Fritz Wepper
Notar Munk Karl Schönböck
Professor Knörz Rudolf Schündler
Frau Knörz Ruth Stephan
Fräulein Schmitz Monika Dahlberg
Blaumaier Balduin Baas
Bloch Hans Terofal
Frau Taft Doris Kiesow

Regie:
Harald Reinl

„Wir haun die Pauker in die Pfanne“ am Dienstag, 29.12.2015, um 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

WERBUNG: